Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Kunsthandwerk und Köstlichkeiten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kunsthandwerk und Köstlichkeiten
14:11 31.10.2018
Von Gunther Meinrenken
Am Wochenende ist wieder Kunsthandwerkermarkt auf Hof Wietfeldt. Quelle: Doris Hennies
Celle

Hochwertige Kunsthandwerksarbeiten, präsentiert in einer idyllischen Hofatmosphäre und das alles garniert mit hausgemachten kulinarischen Köstlichkeiten – das ist das Erfolgsrezept des Kunsthandwerkermarktes auf Hof Wietfeldt in Bennebostel. Am kommenden Wochenende, Samstag, 3. November, und Sonntag, 4. November, können die Besucher bei der Veranstaltung wieder nach Herzenslust stöbern, bummeln und schlemmen.

Unter dem Motto „Schönes aus der Scheune" stellen über 50 unterschiedliche Kunsthandwerker hauptsächlich aus Niedersachsen und der Region ihre handgemachten Erzeugnisse in den verschiedenen historischen Hofgebäuden und im Außenbereich des Anwesens aus. An beiden Veranstaltungstagen werden kreative, nützliche, romantisch-nostalgische und hochwertig verarbeitete Produkte auf vielfältige Weise präsentiert.

Das Angebot reicht von Schmuck-, Mode-, Papier- und Möbeldesign, über handgemachte Seifen, aufwändige Buchbindearbeiten und originelle Kleidung für Kinder bis hin zu individuell gerahmten Fotografien. Alle Handwerker arbeiten mit viel Liebe zum Detail und einige Aussteller werden ihre Kunst auch direkt vor Ort vorführen: Es werden Schalen aus seltenen Hölzern gedrechselt, Kränze und Sträuße aus frischen Zweigen gebunden oder auch genäht.

Und selbstverständlich bietet Familie Wietfeldt wieder diverse Köstlichkeiten von frisch gebackenen Brotsorten bis hin zu verschiedenen Suppen an, damit sich die Besucher in der herbstlich-romantischen Stimmung auf dem Hof auch stärken können.

Der Kunsthandwerkermarkt findet am Samstag, 3. November, von 13 bis 18 Uhr, und Sonntag, 4. November, von 11 bis 18 Uhr, auf Hof Wietfeldt in Bennebostel statt. Weitere Infos unter www.hof-wietfeldt.de.

Chris, der Aussteiger, hat am Dienstag erzählt, wie er im Alter von zehn Jahren in die Fänge von Neo-Nazis geriet. 200 Schüler hörten ihm in der Alten Exerzierhalle zu und stellten Fragen.

Dagny Siebke 30.10.2018

Das Minus von 16,5 Millionen Euro am AKH lässt Zweifel am Aufsichtsrat aufkommen. In dem Gremium sind in der Vergangenheit nur selten kritische Nachfragen gestellt worden.

Gunther Meinrenken 30.10.2018

IHK, Handwerkskammer und unter anderem der Landkreis Celle starten mit "Moin Future" eine Kampagne, mit der Jugendliche für eine Ausbildung begeistert werden sollen.

29.10.2018