Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Lange Gesichter bei deutschen Fans in Celler CD-Kaserne
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Lange Gesichter bei deutschen Fans in Celler CD-Kaserne
20:38 17.06.2018
Quelle: Birgit Stephani
Celle Stadt

Doch insgesamt schauten immerhin rund 400 Besucher in der Halle 16 der CD-Kaserne, im Gastro-Bereich und im Außenbereich auf der Großleinwand beziehungsweise den aufgehängten Fernsehern das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. Zumindest in der Halbzeitpause waren die Fans noch optimistisch oder wie es Torsten Schoeps ausdrückte: „Jetzt müssen wir nur noch zwei Tore schießen, dann ist alles gut. Aber dafür muss Löw erst einmal die richtigen Leute einwechseln.“

Als Familienevent veranstaltet, nutzen entsprechend viele Eltern mit ihren Kindern die Möglichkeit zum Schauen des ersten Spiels. Auch Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne, war mit seinem Sohn unter den Gästen und betonte: „Wir, das Team der CD-Kaserne, sind hoch motiviert und freuen uns auf die WM.“ Entsprechend hatte man auch versucht mit Fahnen und Girlanden in Schwarz-Rot-Gold für das passende Ambiente zu sorgen. Aber, wie es Anja Siemsen ausdrückte: „Es ist halt das erste Spiel, da sind die Deutschen doch nie im WM-Fieber. Ich glaube, das kommt wie immer erst nach überstandener Vorrunde. Und ich bin mir sicher, dass Deutschland das wieder schaffen wird, mit Ach und Krach und viel Zittern, aber bestimmt haben die wieder mehr Glück als Verstand. Wie weit wir aber kommen, keine Ahnung, ich lass mich überraschen.“

Am Ende blieb der Endstand bei der 0:1 Niederlage für Deutschland. Die Besucher, die das Spiel beim Public Viewing sahen, sind so sicher nicht in WM-Stimmung gekommen, was allerdings nichts mit der Location zu tun hat. Die war gewohnt perfekt vorbereitet, aber, das weiß auch Thomsen: „Die Zeit der Public Viewings ist einfach vorbei, das war uns aber vorher schon klar, da haben wir uns keine falschen Hoffnungen gemacht.“ Umso vorbildlicher, dass die CD-Kaserne auch diesmal wieder alle deutschen Spiele auf Großleinwand zeigt – es bleibt also zu hoffen, dass das noch möglichst viele sein werden und eventuell auch ein Endspiel.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 23. Juni, gegen Schweden statt. „Da müssen die Deutschen aber noch eine Schippe drauf legen“, findet Jörg Vieregge, der zusammen mit zwei Freunden zum Spiel gekommen ist, nach dem Abpfiff. „Ich glaube, das nächste Spiel gucke ich nicht“, meint sein Freund Dieter Köppers. Allerdings fügt Vieregge hinzu: „Das sagt der immer und dann ist er der Erste, der fragt, wo wir das nächste Spiel gucken.“

Von Birgit Stephani

Sie haben gegen den Mittelteil der Celler B3-Ostumgehung durch mehrere Instanzen geklagt und einen richtungweisenden Fledermausschutz durchgesetzt. Die Umweltschützer vom BUND können das als Erfolg verbuchen. Nun kann man kaum erwarten, dass aus Straßenbau-Gegnern im Handumdrehen Straßenbau-Freunde werden. Doch die BUND-Aktivisten sehen sich nicht als Anti-Umgehungs-Fundamentalisten. Durchaus möglich, dass sie den Bau der Ostumgehung nicht durch weitere Gerichtsverfahren verzögern werden.

Michael Ende 17.06.2018

Eigentlich geben an diesen besonderen Orten die Orgel und die Chormusik den musikalischen Ton an, aber immer häufiger werden Gotteshäuser zu Konzertsälen für Rock und Pop. Und so hielten auch am Samstagabend Schlagzeug, E-Gitarre und Keyboard Einzug unter das Kreuz in der gleichnamigen Kirche in Neuenhäusen. „Unser Motto lautet ‚Wir können lebendig‘, und ich gehe davon aus, es wird lebendig“, kündigte Pastorin Carola Beuermann das „außergewöhnliche Konzert“ von Nike Ahrens an.

17.06.2018

Eltern sowie Opas und Omas hatten am Samstag bei der Gestaltung des Tages keine Wahl. Die Kinder gaben das Programm vor, der Weg führte zum Schützenplatz. Und dort hieß es Schlangestehen, um in den Genuss der Belohnung zu kommen: In glückliche Kindergesichter sehen und sich mitfreuen – darin bestand beim Jumicar-Kinderfest die Hauptbeschäftigung der Erwachsenen, während der Nachwuchs die Qual der Wahl hatte.

17.06.2018