Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Kulturpreisträger wollen Hallen-Notbremse ziehen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kulturpreisträger wollen Hallen-Notbremse ziehen
13:34 26.02.2019
Von Michael Ende
Das alte Portal des Hallen-Vorbaus könnte eventuell in einen Neubau integriert werden. Quelle: Peter Müller (Archiv)
Anzeige
Celle

Celles Kulturpreisträger Dietrich Klatt sowie Elke und Lothar Haas haben sich jetzt mit einem Schreiben an das Landesamt für Denkmalpflege gegen dieses Vorgehen gewandt und erwarten vom Amt, dass die über 100 Jahre alte MTV-Turnhalle mit dem Vordergebäude als Baudenkmal in das Verzeichnis der Kulturdenkmale eingetragen wird.

"Neubewertung" gefordert

Die Stadt beruft sich bei ihren Absichten darauf, dass das Landesamt für Denkmalpflege in den vergangenen Jahren wiederholt erklärt habe, das Gebäude sei kein Baudenkmal. Das Trio ist aber der Auffassung, dass sich daraus ich nicht die Befugnis ergebe, das Gebäude abzureißen. Sie verlangen eine "Neubewertung". Sie meinen, wenn die Stadt eine Eintragung als Kulturdenkmal ablehne, so sei das "rechtlich ohne Bedeutung".

Anzeige

Keine "unabhängige Erfindung"

Der CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Heiko Gevers ist einer, der die Entscheidung zum Abriss der Halle mitgetragen hat. In einem Brief an das Ehepaar Haas verweist er auf die Dissertation des Ingenieurs Christian Müller mit dem Thema „Entwicklung des Holzleimbaues unter
besonderer Berücksichtigung der Erfindungen von Otto Hetzer": "In der Zusammenfassung seiner Arbeit schreibt Müller. Die Analyse der Vorläufer des Holzleimbaues zeigt, dass die Entwicklung Otto Hetzers nicht eine unabhängige Erfindung war", sondern sich Jahrhunderte durch die Arbeit anderer Erfinder entwickelt habe. Hetzers auch in der Celler MTV-Halle verbauten verleimten Holzkonstruktionen seinen Massenware gewesen, die man über ganz Deutschland verteilt finde. Von daher müsse man den Celler Bau nicht erhalten, findet Gevers.

Altes Portal neu verbauen?

Anders bewertet der Politiker das mit dem Turnerkreuz gestaltete Portal des Hallen-Vorbaus. Gevers könnte sich vorstellen, dass das Portal an einem geeigneten Platz neben einer Turnhalle aufgestellt oder in einen Neubau integriert werden könnte: "Der Neubau der Burg-Halle könnte sich unter Umständen dafür eignen."

26.02.2019
Michael Ende 26.02.2019
Anzeige