Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Anwohner stellen mutmaßlichen Serieneinbrecher
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Anwohner stellen mutmaßlichen Serieneinbrecher
10:46 30.08.2019
Von Christoph Zimmer
Symbolbild Quelle: Alex Sorokin
Anzeige
Celle

Gegen 21.30 Uhr hatte ein Anwohner von seiner Terrasse aus ein lautes Poltern vor seinem Haus im Stichweg gehört. Als er nachsah, bemerkte er einen verdächtigen Mann, der offenbar etwas in seine Hecke geworfen hatte, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Anwohner hört heftiges Scheppern und ruft seine Nachbarn hinzu

Der Unbekannte verhielt sich merkwürdig und behauptete, er habe nur seinen Müll entsorgt. Der empörte Zeuge forderte die Person auf, seinen Abfall wieder mitzunehmen und sich zu entfernen. Kurz darauf hörte der Anwohner ein erneutes Scheppern und rief seine beiden Nachbarn hinzu. Der Verdächtige hatte den mitgeführten Gegenstand - wie sich jetzt herausstellte ein Safe - auf den Boden in der Celler Heerstraße geworfen und wollte mit einem Fahrrad die Flucht ergreifen.

Anzeige

Nachbarn nehmen Verfolgung des Mannes auf

Beherzt nahmen die drei Nachbarn die Verfolgung auf, schnappten den Einbrecher am Rucksack und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen per Haftbefehl gesuchten, 33 Jahre alten, deutschen Mann handelt. Er hat keinen festen Wohnsitz und steht im Verdacht, unter anderem für diverse Einbruchdiebstähle im Umkreis verantwortlich zu sein. Den Safe hatte er kurz zuvor bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße "Flachsberg" erbeutet.

Polizisten nehmen den Mann fest

Die Polizisten nahmen den Mann fest und brachten ihn zunächst ins Polizeigewahrsam. Bei der Durchsuchung des Einbrechers fanden sie Betäubungsmittel und weiteres mutmaßliches Diebesgut. Am nächsten Tag wurde der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Bereits am Sonntag war sein 22-jähriger deutscher Mittäter der Polizei Celle ins Netz gegangen.

Mittäter aus Eschede bereits am Sonntag festgenommen

Gegen den Mann aus Eschede war kürzlich ebenfalls ein Haftbefehl erlassen worden. Die beiden festgenommenen Männer und zwei weitere Mittäter stehen in dem Verdacht seit Anfang dieses Jahres in wechselnder Tatbeteiligung zirka 30 Einbruchsdiebstähle in Wohnhäuser und Wohnungen in Celle, Eschede, Höfer, Wienhausen, Eicklingen und Beedenbostel sowie zirka 7 dazugehörige Verwertungstaten in Hannover und Hamburg begangen zu haben. Nach umfangreichen Ermittlungen bei der Polizeiinspektion Celle wurden die genannten Haftbefehle beim Landgericht Lüneburg erwirkt.

Christoph Zimmer 30.08.2019
Jürgen Poestges 30.08.2019
Gunther Meinrenken 30.08.2019