Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Mission Bevölkerungsschutz
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Mission Bevölkerungsschutz
16:51 12.08.2018
Quelle: Vanessa Fillis
Anzeige
Celle Stadt

Nach dem Abitur 2007 am Wirtschaftsgymnasium in Celle ist Juraschka durch den Wehrersatzdienst zu den Johannitern gekommen – und ist dort auch danach als Ehrenamtlicher dabei geblieben. „Es ist schön, wenn man den Menschen nette Momente bescheren kann, man bekommt etwas zurück und es macht einfach Spaß“, gibt er Einblicke in seine Beweggründe. Dass er jetzt das Leistungsabzeichen verliehen bekommen hat, sieht er als Wertschätzung für seine Arbeit. Dennoch steht die geleistete Zeit für den 30-Jährigen nicht an erster Stelle: „Jemand, der 20 Stunden im Jahr leistet, ist genauso wichtig wie jemand, der 500 Stunden im Jahr leistet“.

Die 25 Ehrenamtlichen der Johanniter in Celle sind in verschiedenen Bereichen aktiv: im Sanitätsdienst, der Feldküche, der Betreuung, der Psychosozialen Notfallversorgung und in der Jugend. Am Fachmarktzentrum auf dem ehemaligen Telefunkengelände gab es für die Besucher Einblicke in die einzelnen Bereiche. Sie konnten den Rettungswagen erkunden, Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen oder an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Anzeige

Michaela Röse, Leiterin der FeldKüche, ist seit 22 Jahren im Ehrenamt. „Mit kleinen Dingen kann man den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, erzählt sie von ihrer Motivation. Vor allem in einer Zeit, in der sich nicht mehr so sehr viele ehrenamtlich engagieren, müsse Aufmerksamkeit für die Arbeit als Helfer gewonnen werden. Und dies ist dann auch das Ziel der Veranstaltungsreihe: den Menschen das Ehrenamt einmal näherzubringen, sie dafür zu begeistern.

Von Vanessa Fillis