Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Viel los im Gewerbe in Celles Norden
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Viel los im Gewerbe in Celles Norden
15:44 11.02.2019
Nahmen beim Neujahrsempfang des Gewerbevereins Groß Hehlen-Scheuen-Hustedt zum Gruppenfoto Aufstellung: (von links) Bernd Heindorff, Patricia Hibbing, Klaus Lohmann, Axel Fuchs, Ulrike Oehler und Siegfried Müller. Quelle: Senftleben
Celle

Bernd Heindorff, der Vorsitzende des Gewerbevereins Groß Hehlen-Scheuen-Hustedt, setzte beim traditionellen Neujahrsempfang im Hotel „Celler Tor“ in Groß Hehlen dem Dauerregen blühende Inseln aus Forsythienzweigen, bunten Primeln und Osterglocken entgegen.

Besucher-Magnete beim Herbstmarkt

Heindorff freut sich über den ständigen Zuwachs des Gewerbevereins: „Wir haben hier im Norden Celles einiges auf die Beine gestellt.“ Auch 2018 gab es wieder einen neuen Besucherrekord beim Herbstmarkt rund ums Celler Tor. Neben dem gelungenen Ausstellermix entpuppten sich das Tortenbuffet, die große Tombola sowie das durchgängige Bühnenprogramm wieder einmal als Zuschauermagnete.

Buntes Treiben im AllerCenter begeistert Ortsbürgermeister

Ortsbürgermeister Axel Fuchs bedankte sich in seinem kurzen Grußwort für das ständige Engagement des Gewerbevereins „für unsere drei Ortsteile“. Er bezeichnete als einen Höhepunkt des vergangenen Jahres die Eröffnung des „AllerCenters“ in Groß Hehlen. „Nach jahrelangem Leerstand herrscht hier jetzt wieder ein buntes Treiben und ich freue mich nicht nur als Ortsbürgermeister, sondern auch als Verbraucher über das vielfältige Angebot“, sagte Fuchs.

Gastredner spricht über touristische Visionen für Celle

Traditionell wird zum Neujahrsempfang ein Gastredner eingeladen. In diesem Jahr präsentierte Klaus Lohmann, seit 2017 Geschäftsführer der städtischen Tourismus und Marketing Gesellschaft (CTM), seine touristischen Visionen für Celle.

Tourismusmanager arbeitete auch schon in der Karibik

Der gelernte Schifffahrtskaufmann arbeitete ein Jahr lang auf der "Sea Cloud" in der Karibik und entdeckte so seine Leidenschaft für die Tourismusbranche. Unter anderem leitete er die Deutsche Zentrale für Tourismus in London und die Marketingabteilung der Autostadt in Wolfsburg.

Angebote rund um Architektur und spezielle zu Bauhaus

So ist er bestens gerüstet für seine Aufgabe in Celle. „Es ist total toll, hier zu sein“, betonte Lohmann. „Wir haben das Celler Schloss, die Museen und Fachwerk vom Feinsten, aber Celle kann noch viel mehr. Deshalb haben wir für 2019 ein umfangreiches Programmangebot zum Bauhausjubiläum entwickelt, denn mit den Bauten und Siedlungen des Architekten Otto Haeslers haben wir tolle Beispiele für das Neue Bauen in Celle, die man auf ganz unterschiedliche Weisen entdecken kann. Um erstmal einen Überblick über die Haeslerbauten in Celle zu erhalten, bietet sich beispielsweise die Tour ,Barock trifft Bauhaus‘ mit Müller’s City Express an.“

Celler Land hat im Aktivtourismus viel zu bieten

Aber Bauhaus ist für Lohmann nur eines von vielen Themen. „Auf Grund des Jubiliäums haben wir diesen Bereich vorrangig entwickelt. Doch es gibt noch viel zu tun. Die Region Celle hat viel zu bieten, beispielsweise im Aktivtourismus (reiten, Rad fahren, paddeln, wandern) oder in punkto Naturerlebnis.“

CTM setzt auf Kooperation und Kommunikation

Zum Schluss seines Vortrages stellte Lohmann die Frage: „Sind wir zukunftsfähig?“, die er gleich selbst beantwortete mit der Feststellung: „Das beste Marketing ist ein gutes Produkt und das haben wir.“ Lohmann setzt stark auf Kooperation und Kommunikation. Daher forderte er alle Anwesenden, auf mit ihm über ihre Anregungen und Ideen ins Gespräch zu kommen. Diese Gelegenheit nutzten viele Gäste.

Von Petra Senftleben

Was will Ingo Appelt in Celle? Was ist die Botschaft des Comedian? Was unterscheidet seine Weltsicht von der des Mario Barth?

11.02.2019

Das Urteil rückt näher: Wegen Mitgliedschaft in einer Terror-Vereinigung soll die Cellerin Feleknas Uca für 15 Jahre in ein türkisches Gefängnis.

Oliver Gatz 10.02.2019

Eine Ausstellung im Sophienstift zeigt Bilder von Wolfgang Richter, Vorsitzender des Amateurmalkreises Celle. Ihn prägt eine besondere Leidenschaft.

10.02.2019