Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Päckchen für arme Kinder
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Päckchen für arme Kinder
14:18 13.06.2010
Günter Ebel von der Celler Hilfsorganisation ADRA links startet wieder mit Unterstützung der Polizei vertreten von Christian Riebrandt eine Weihnachts-Päckchenaktion für bedürftige Kinder. Quelle: Peter Müller
Anzeige
Celle Stadt

CELLE . Es ist nur klein, doch kann es große Freude bereiten: Die Rede ist von einem Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder in Albanien. Bereits zum siebten Mal beteiligt sich die Celler ADRA (Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe) an der Aktion „Kinder helfen Kindern“ von ADRA Deutschland.

Mitglied Günter Ebel koordiniert das Projekt. Angesprochen sind die jüngsten der Gesellschaft: Kinder aus Kindergärten und Schulen im Landkreis Celle. Die Päckchen sollen armen Kindern aus Albanien zu Weihnachten eine Freude bereiten. Ob alleine, zusammen mit den Eltern oder im Klassenverband: Die Initiative der Celler ist gefragt. 312 Päckchen kamen im vergangenen Jahr in Celle zusammen, auch in diesem Jahr soll wieder eine stattliche Anzahl zusammen kommen.

Anzeige

Süßigkeiten und Spielsachen können ebenso eingepackt werden, wie Schulmaterialien, Hygieneartikel und warme Kleidung für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 16 Jahren. „Die Spender sollten sich dabei fragen: ‘Was würde ich gut finden, wenn ich etwas geschenkt bekomme?’“, sagt Ebel.

Auch Lehrer und Eltern sind dazu aufgefordert, ihren Beitrag zu leisten, um bei Kindern das Interesse zur Mitmenschlichkeit zu wecken. „Es kommt auf die Bereitwilligkeit zu teilen an, ebenso auf die Anteilnahme gegenüber Menschen, denen es nicht so gut geht, wie uns“, so Ebel.

●Kontakt: Um die Transportkosten zu finanzieren, ist pro Päckchen ein Beitrag von 5 Euro notwendig. Die Päckchen-Ausgabe findet in der Polizeidirektion Celle und bei der ADRA, Guizettistraße 5, statt. Dort können die gefüllten Päckchen auch wieder abgegeben werden, immer mittwochs und sonntags von 15 bis 18 Uhr. Stichtag ist der 22. November. Auskunft gibt es unter (05141) 505.

Von Rebekka Schrimpf