Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Ärger bei Aldi: Blumen parken Behinderte zu
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ärger bei Aldi: Blumen parken Behinderte zu
17:26 10.05.2019
Von Christian Link
Der Parkplatz vor Aldi-Markt am Bremer Weg ist so groß wie ein halbes Fußballfeld. Doch ausgerechnet der vom Eingang aus gesehen nächstgelegene Behindertenparkplatz wurde zwischenzeitlich als Ausstellfläche genutzt.
Celle

"Das ist ein Affront gegenüber behinderten Menschen", ärgert sich Uwe K. aus Celle. Der Schwerbehinderte musste kürzlich feststellen, dass einer von zwei Behindertenparkplätzen vor dem Aldi-Markt am Bremer Weg als Sonderverkaufsfläche für Blumen genutzt wird. Daraufhin beschwerte er sich bei der Filialleitung, die seinen Hinweis jedoch nur mit einem Schulterzucken abgetan habe: Die Aldi-Zentrale in Lehrte habe die Nutzung des Behindertenstellplatzes als Sonderverkaufsfläche angeordnet.

Auf CZ-Anfrage stellt die Unternehmenszentrale von Aldi-Nord jedoch klar: "Eine Anweisung, dass die Behindertenparkplätze als Sonderverkaufsfläche genutzt werden sollen, hat es ausdrücklich nicht gegeben." Die zuständige Regionalgesellschaft habe vielmehr umgehend das Freiräumen des Behindertenparkplatzes angewiesen. "Für das Fehlverhalten unserer Mitarbeiter in der Filiale haben wir uns bereits ausdrücklich bei unserem Kunden entschuldigt", sagt Unternehmenssprecher Joachim Wehner und bedauert die Panne: "Selbstverständlich sind unsere Behindertenparkplätze ausschließlich für den vorgesehenen Zweck bestimmt."

Behindertenparkplätze zwingend vorgeschrieben

Die Niedersächsischen Bauordnung schreibt vor, dass quasi jedes öffentliche und gewerblich genutzte Gebäude eine "dem Bedarf entsprechende Zahl" von Behindertenparkplätzen vorweisen muss. Wie viele das sind, wird von der Bauaufsichtsbehörde je nach Einzelfall festgelegt, erläutert Stadtsprecherin Myriam Meißner und ergänzt: "Grundsätzlich sind bei Geschäftshäusern mindestens zwei Plätze pro Laden vorgeschrieben."

Wenn im öffentlichen Verkehrsraum ein Behindertenparkplatz versperrt wird, kann die Stadt einschreiten und ein Bußgeld verhängen. Supermarktparkplätze sind aber Privatgelände. "Dort ist der Grundstückseigentümer in der Pflicht", sagt Meißner.

Die Aldi-Zentrale will die Filiale in Klein Hehlen nochmal an diese Pflicht erinnern. "Wir werden den Vorfall als Anlass nehmen, um unsere Kollegen vor Ort nochmals für diese Thematik zu sensibilisieren", heißt es. Ein wenig mehr Sensibilität wäre nicht verkehrt. Denn mittlerweile haben die Mitarbeiter die Sonderverkaufsfläche zwar vom Behindertenparkplatz entfernt – dafür stehen die Blumen jetzt auf den beiden Eltern-Kind-Parkplätzen.

Die Sammlung von Kunststoffdeckeln zugunsten der Rotary-Kampagne "End Polio Now" endet in Celle am 31. Mai.

Christian Link 10.05.2019

Die Diskussion um einen Impfzwang bei Masern sorgt derzeit für Schlagzeilen. In Celle liegt der letzte Fall zehn Jahre zurück.

Gunther Meinrenken 10.05.2019

Großübung "Green Griffin": Deutsche und niederländische Soldaten üben luftgestützte Operationen und Luftlandeoperationen in und um Celle.

Michael Ende 10.05.2019