Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Kaffee und Pakete bringen Sieg bei Börsenspiel
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kaffee und Pakete bringen Sieg bei Börsenspiel
17:40 01.02.2019
Das Gewinnerteam Banker von Bel-Air: Mareike Schulz, Giorgiana Maria Cora, Karolina Rogowska und Lea Lutterich zusammen mit ffn-Moderator und Matthias Paschke und Birgit Krueger von der Sparkasse Celle. Quelle: Benjamin Behrens
Celle

Sie haben gehandelt und gezockt. Im Dezember ging die das Planspiel Börse der Sparkasse zu Ende, am Mittwoch wurden die besten Börsenhändler an Celles Schulen gewürdigt. „Die 50.000 Euro Startkapital waren das Einzige, was fiktiv war an diesem Spiel“, sagt Birgit Krueger als Spielleiterin bei der Sparkasse Celle.

Richtig abgeräumt haben gleich drei Gruppen vom Immanuel-Kant-Gymnasium in Lachendorf. Diese Schüler besetzen das komplette Siegertreppchen. Der erste Platz ging an die Gruppe „Banker von Bel Air“. Ihren Depotwert steigerten die vier Mädchen um Spielgruppenleiterin Mareike Schulz auf 51.324,55 Euro. Als Belohnung gab es eine Siegprämie von 300 Euro. „Wir haben noch keine Idee, was wir damit machen“, sagt Mareike. Dafür hatten die Schülerinnen beim Börsenhandel clevere Einfälle. „Wir haben größtenteils in Amazon und Starbucks investiert“, erklärt die Schülerin.

Auf Rang zwei kamen „Die Aktienbanditinnen“ mit einem Depotwert von 51.243,56 Euro. Die Spielgruppenleiterin Nele Sander nahm für ihre Gruppe 200 Euro entgegen. Den dritten Platz belegt „McDonald's“. Aktien des Fastfoods-Riesen hatten sie nicht im Portfolio. „Wir haben es mit Amazon probiert“, sagt Phil Marlon Phal – als Lohn gab es 100 Euro. Das Aktienportfolio legte stolze 1213,29 Euro zu.

„Ich wäre froh, wenn der ein oder andere mein Depot gemanagt hätte“, lobte Matthias Paschke, Bereichsleiter Marktfolge/Kredit bei der Sparkasse. Auf so ein Lob können die Schüler stolz sein, denn an der Börse sah es alles andere als rosig aus. Der bevorstehende Brexit, ein Handelskrieg zwischen China und den USA, etwas schwächelnde Konjunktur des deutschen Wirtschaftswachstums – auch erwachsene Börsianer rauften sich während der elf Wochen Spielzeit oft genug die Haare. „Die meisten Spieler haben eher Geld vernichtet“, sagt Krueger.

Auch der Deutschlandsieger ist ein Niedersachse. Die Gruppe „2 Kreativlose und 1 Keks“ steigerte ihr Wertpapier-Paket auf 58.741,38 Euro. Deutschlandweit hatten rund 26.000 Teams mitgespielt.

Von Benjamin Behrens

Celles Rotarier und Lions haben jetzt satte 37.500 Euro für soziale Zwecke überreicht.

Michael Ende 01.02.2019

In die Kaserne an Celles Hoher Wende soll neues Leben einziehen. Manche der alten Blöcke sollen dafür neuen Häusern weichen.

Michael Ende 01.02.2019

Die Altstädter Schule wurde 1927 von Otto Haesler erbaut. Zum Bauhaus-Jubiläum ist sie auf insgesamt 5000 0-Euro-Scheinen zu finden.

Dagny Siebke 01.02.2019