Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Gute-Laune-Swing gegen Schauer
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Gute-Laune-Swing gegen Schauer
17:20 14.04.2019
Trotz klammer Finger und unwilliger Instrumente schenkte das Jugendorchester der Holstebro Musikskole aus Dänemark den Passanten am Samstagnachmittag auf dem Großen Plan ein schwungvolles Platz-Konzert mit Oldies, Hits und bekannten Filmmelodien.  Quelle: Doris Hennies
Celle

Nicht eben gastfreundlich zeigte sich das Wetter am Samstag den rund 50 dänischen Musikern, die für eine kurze Stippvisite auf einer mehrtägigen Tour durch Deutschland auch in Celle Halt machten. Die Musikschule aus der jütländischen Stadt Holstebro hatte sich, auf Einladung des Fachdienstes Kultur der Stadt Celle und der Deutsch-Dänischen Gesellschaft Celle, mit gleich zwei Ensembles um die Mittagszeit auf dem Großen Plan eingefunden, um dort ein rund einstündiges „Open-Air-Konzert“ zu geben. Die musikalische Leitung lag bei Helle Rigtrup.

Kam die junge Truppe der „No Beard Big Band“ noch einigermaßen trocken, wenn auch verfroren durch ihr Gute-Laune-Swing-Programm, gesellten sich während des Auftritts der „Großen“ – des „Harmonieorchesters Hcb“ – zu den unerwartet eisigen Temperaturen auch noch Schnee- und Hagelschauer. Die Musiker ließen sich nicht verdrießen und schenkten den Celler Zuhörern und Passanten ein schwungvolles Platz-Konzert mit Oldies, Hits und bekannten Filmmelodien – trotz klammer Finger und unwilliger Instrumente. Vor allem die Blechblasinstrumente mögen so kühle Temperaturen gar nicht.

Kontakt über Deutsch-Dänische Gesellschaft

Für so viel Einsatz gab es herzlichen und aufmunternden Beifall vom Rande des Geschehens. „Ich finde, sie haben das wunderbar gemacht“, bestätigte Wiebke Erlingsen. Die Cellerin war mit dem Rad zum Konzert gefahren. „Ich habe längere Zeit in Norwegen gelebt. Und weil es hier nichts Norwegisches gab, bin ich Mitglied der Deutsch-Dänischen Gesellschaft geworden.“ Die Seniorin freute sich über die Fröhlichkeit, die die Musiker mit ihrem Auftritt verbreiteten. So mancher im Publikum wippte nicht nur zum Aufwärmen mit, und einige Passanten sangen sogar.

Der Kontakt zur Musikschule Holstebro kam über Jytte Asmus zustande. Die gebürtige Dänin lebt seit 1976 in Celle, pflegt aber noch immer viele Freundschaften. Als stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Dänischen Gesellschaft Celle wird sie oft als Vermittlerin angesprochen. Am Nachmittag ging es für die dänischen Musiker weiter nach Wernigerode im Harz – dieses Mal sogar mit Übernachtung.

Von Doris Hennies

Die Liberalen beantragen eine "kritische" Bestandserhebung der Betreuungsangebote, da die Ganztagsangebote in die Jahre gekommen seien.

Gunther Meinrenken 14.04.2019

600 Celler sollen für einen reibungslosen Ablauf der Europawahl sorgen. Vielen ist nicht bewusst, dass das kein freiwilliger Dienst ist.

Gunther Meinrenken 14.04.2019

Das Repair-Café im Bomann-Museum war eine der ersten Selbsthilfewerkstätten in Niedersachsen überhaupt. Mehr als 1000 Besucher waren bereits dort.

Christian Link 14.04.2019