Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Reise durch die Welt der Musicals
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Reise durch die Welt der Musicals
14:36 13.06.2010
Nacht der Musicals in der Union Quelle: Peter Müller
Anzeige
Celle Stadt

Schrill, bunt, aber auch melancholisch und in sich gekehrt gaben sich die Musiker der Broadway Dance Company in der „Nacht der Musicals“ am vergangenen Sonnabend in der Congress Union. Teils tontechnisch reichlich übersteuert rissen sechs Sänger und acht Tänzer die laut Veranstalter rund 700 Besucher aus den Sitzen.

„Dass sogar mal das Celler Publikum richtig mitgeht, will schon etwas heißen“, sagt Uwe Allerding aus Winsen begeistert. „Das ist eine richtig gute Zusammenstellung. Die Darsteller sind gut aufeinander abgestimmt und so ist es nicht nur ein schöner Querschnitt durch die Musicalwelt sondern auch ein schöner Wechsel von Stimmungen und Geschwindigkeit.“

Anzeige

Auf der mit zwei weißen Vorhängen und sechs Farbwechsler-Lichtbalken sehr übersichtlich gestalteten Bühne schafften es die Darsteller jedem Stück durch ihre Kostüme und die perfekte Tanzchoreografie Leben einzuhauchen. Ganz gleich, ob es ein Meldey aus „Falco“, das Solostück „Memory“ aus „Cats“ oder der berühmte Abschlusstanz samt Hebefigur aus „Dirty Dancing“ war – mit zunehmender Dauer ging das Publikum immer mehr mit.

Einzig die offenbar bis zum Anschlag ausgenutzte Soundanlage machte vielen Besuchern zu schaffen. „Teils ist das viel zu laut“, war sich auch Marion Herrmann sicher. „Da blieb einem manchmal nichts anderes übrig, als die Finger in die Ohren zu stecken, wenn mehrstimmig gesungen wurde.“ Dennoch war sie begeistert. Herrmann: „Jeder hat seine Vorlieben und in diesem Programm findet sich auch jeder irgendwo wieder.“

Zum Abschluss der Show musste das Publikum sogar selbst noch ran. Zum „Time Warp“ tanzte der ganze Saal nach einem Blitzlehrgang und bedankte sich bei den Künstlern im Anschluss mit stehenden Ovationen für einen gelungenen Show-Abend.

Von Björn Schlüter