Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Rekord: Celler Feuerwehr rückt im Mai 61 Mal aus
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Rekord: Celler Feuerwehr rückt im Mai 61 Mal aus
17:34 04.06.2018
Von Andreas Babel
Quelle: Florian Persuhn
Anzeige
Celle Stadt

Celle. Den vergangenen Mai werden die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Celle nicht so schnell vergessen, er war einer der wärmsten seit Aufzeichnung der Wetterdaten. Doch nicht nur die Temperaturen waren hoch, sondern auch die Einsatzzahlen im Celler Stadtgebiet. Insgesamt 61 Mal rückten die Frauen und Männer der neun Ortsfeuerwehren der Stadt Celle zu Einsätzen aus, also durchschnittlich fast zweimal am Tag. Die Besonderheit war indes, dass es nicht die Unwetter waren, die zu diesem hohen Einsatzaufkommen führten, „sondern Einsätze, wie es sie jeden Tag geben kann“, so der Stadtpressewart Florian Persuhn.

Der Mai war noch keine vier Stunden alt, da wurden die Ehrenamtlichen bereits am 1. Mai um 3.58 Uhr zu einer brennenden Laube gerufen. Es folgten im Monat unter anderem zwei Gefahrguteinsätze, ein Dachstuhlbrand, viele Vegetationsbrände wie Flächenbrände und Böschungsbrände. Aber auch technische Hilfeleistungen, Kleinbrände und automatische Feuermeldungen zählten zum Einsatzgeschehen. Drei Mal rückten die Einsatzkräfte aus und retteten Menschen aus misslichen Lagen, so wurde unter anderem ein älterer Mann von einem Dach gerettet.

Anzeige

Zum Monatesende kam es noch einmal knüppeldick: Allein am 28. Mai waren acht Einsätze zu absolvieren. Um 4.22 Uhr brannte eine Gartenlaube. Gut vier Stunden später befreiten die Einsatzkräfte eine Person aus einem Aufzug. Eine Tierrettung forderte die Feuerwehr um 12.58 Uhr. Direkt im Anschluss retteten die Helfer eine ältere Person, die einen Kreislaufzusammenbruch erlitten hatte, von einem Dach. Um 17.59 Uhr gab es einen Flächenbrand. Um 20.02 Uhr, um 21.41 Uhr und um 23.22 Uhr lösten jeweils automatische Brandmeldeanlagen aus. Am folgenden Tag waren es fünf Einsätze und am 30. Mai waren sieben Einsätze zu bewältigen.

Anzeige