Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Roller-Fahrer nach Flucht durch Polizei gestellt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Roller-Fahrer nach Flucht durch Polizei gestellt
15:56 27.07.2011
Von Michael Ende
Anzeige
Celle Stadt

Anzeige

CELLE - Am Dienstagabend befuhr eine Celler Streifenwagenbesatzung die Fuhrberger Straße, als ihr ein Motorroller-Fahrer entgegenkam. "Die Polizeibeamten wollten den Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrzeugführer entzog sich der Verkehrskontrolle, indem er seinem Motorroller beschleunigte und die Flucht ergriff", so Polizeisprecherin Eva-Carina Narloch.

Die Beamten hätten ihn verfolgt, so Narloch: "Der Motorrollerfahrer flüchtete nun teilweise über Waldwege. Die Polizei verfolgte ihn. Während dieser Fahrt erreichte der Motorroller eine Geschwindigkeit von bis zu 70 Stundekilomtern obwohl dieser nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilomtern zugelassen ist." Die Verfolgungsfahrt führte bis Hambühren.

Dort kam dem Rollerfahrer eine Funkstreifenbesatzung entgegen. Narloch: "Der Rollerfahrer prallte trotz Ausweichmanövers des Streifenwagens gegen diesen und setzte nun seine Flucht fußläufig fort. Diese dauerte nur wenige Meter, bis er durch die Polizeibeamten gestellt wurde. Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt. An dem Streifenwagen entstand ein Sachschaden von über 1000 Euro." Bei dem Roller-Fahrer handelt es sich um einen 17-jährigen Celler, der keine Fahrerlaubnis für das Führen des Motorrollers vorweisen konnte. Er ist bereits in der Vergangenheit wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen und zu 15 Sozialstunden verurteilt worden.