Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt SPD: Stadt muss bei ÖPNV mitreden
Celle Aus der Stadt Celle Stadt SPD: Stadt muss bei ÖPNV mitreden
14:31 13.06.2010
Von Michael Ende
Anzeige
Celle Stadt

„Da die aktuelle Nahverkehrsplanungsaufstellung mit fachkundiger Begleitung durch eine Berliner Fachfirma zur Zeit beim Landkreis Celle stattfindet, ist es mehr als Recht, wenn ein fachkundiger Mitarbeiter der Stadt Celle in diesen ÖPNV-Arbeitskreis des Landkreises delegiert und eingebunden wird“, sagt so SPD-Fraktionsgeschäftsführer Joachim Schulze, der gleichzeitig auch im Kreistag sitzt: „Es geht nicht an, dass wir nur bezahlen und kein Informations- und Beratungsrecht in diesem ÖPNV-Arbeitskreis haben. Unter diesen Umständen kann der Landrat diese Einbeziehung Celler Sachverstandes nicht verwehren, sondern nur begrüßen.“

„Es gibt die Tendenz, das ÖPNV-Angebot weiter auszudünnen“, so der Celler SPD-Ratsfraktionsvorsitzende Jens Rejmann, der an den aktuellen Vorschlag seines FDP-Kollegen Joachim Falkenhagen erinnert, einzelne Buslinien zu streichen: „Das kann es nicht sein.“ Vielleicht könne man auf Strecken, die mit nicht ausgelasteten großen Bussen nicht rentabel seien, kleinere Busmodelle einsetzen, so eine von Rejmanns Ideen. Wichtig für die Stadt Celle sei die bessere Anbindung an den Großraum Hannover: „Da wollen wir rangehen; das muss jetzt angestoßen werden. Die Grenze bei Ehlershausen muss fallen.“