Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Theaterstück über NS-"Euthanasie" preisgekrönt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Theaterstück über NS-"Euthanasie" preisgekrönt
18:10 19.11.2019
Von Maren Schulze
Die Klasse 9d der Stadtteilschule Bergedorf führte am Dienstag, 25. Juni, Szenen aus ihrem Stück "Das Kinderkrankenhaus von Rothenburgsort" im Werk Bille, Bullerdeich 12 -14, im Hamburger Stadtteil Billbrook auf. In dem Stück von Lehrer Bernd Ruffer geht es um die NS-Vergangenheit des Krankenhauses, dessen stellvertretende Leiterin zu dieser Zeit die spätere Celler Chefärztin der Kinderklinik des AKH Celle, Helene Sonnemann, war. Hier in Rothenburgsort wurden von 1940 bis 1945 behinderte Kinder getötet. Quelle: Andreas Babel
Celle

Mit einem Thema, in das die frühere Chefärztin des Celler Allgemeinen Krankenhauses, Dr. Helene Darges-Sonnemann (1911 bis 1998), verwickelt war, hat die Stadtteilschule Bergedorf einen bundesweiten Theaterwettbewerb gewonnen. Träger von „Andersartig gedenken on stage“ war der T4-Gedenkort in Berlin, wo am Dienstagabend die Preisverleihung stattfand.

Buch liefert Fakten für Musik-Theaterstück

Das Buch „Kindermord im Krankenhaus“ von CZ-Redakteur Andreas Babel bildete eine von zwei Grundlagen für das Theaterstück „Das Kinderkrankenhaus von Rothenburgsort. Oder: Keine Ahnung“ der Bergedorfer Schüler. Mehrfach berichtete Babel den Schülern von seiner Recherche über die Täter. Darges-Sonnemann hatte mindestens zwölf behinderte Kinder mit einer Überdosis des Schlafmittels Luminal getötet. Das Musik-Theaterstück beleuchtet den Ort des Geschehens aus der Gegenwartsperspektive.

Der Weihnachtsmarkt wirft seine Schatten voraus: Nachdem in der Altstadt bereits die Weihnachtsbeleuchtung hängt, entsteht vorm Schloss nun der Celler Winterzauber.

Christian Link 19.11.2019

Deswegen möchte der Museumsverein beim Entsammeln ein Wörtchen mitreden.

Gunther Meinrenken 19.11.2019

Deswegen möchte sich die Stadt "entsammeln".

Gunther Meinrenken 19.11.2019