Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Schützen-Schwung beflügelt Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schützen-Schwung beflügelt Celle
09:56 18.07.2011
Von Michael Ende
Großer Aufmarsch vor Schloss 2011 Quelle: Peter Müller
Anzeige
Celle Stadt

Vom Schwung der Celler Schützen könne die Stadt nur profitieren, meinte gestern Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende bei großen Aufmarsch vor dem Herzogschloss, bei dem die versammelten Majestäten vor der beeindruckenden Kulisse der aufmarschierten Schützen und ihrer Gäste mit Böllerschüssen begrüßt wurden: "Auch wenn uns die Fußballdamen leider kein zweites Sommermärchen beschert haben, liegt es nun in unserer Hand, jetzt unser eigenes Celler Sommermärchen zu schreiben. Getreu der diesjährigen Parole: Schützenfest zur Sommerzeit bringt uns Schwung und Fröhlichkeit."

Schwung könne man in Celle immer gebrauchen, unterstrich der OB: "Ich will Sie an einem solch schönen Tag nicht erneut mit der desolaten kommunalen Haushaltslage konfrontieren, die uns zu schmerzhaften Einschnitten zwingt und uns statt in Schwung gelegentlich zwar ins Eiern, aber hoffentlich nie zum Stillstand kommen lässt. Immer wieder stehen wir vor neuen Herausforderungen." Mende erwähnte bewältigte und noch ausstehende Konversionsaufgaben in Scheuen und an der Hohen Wende: "Die Zutaten, um solchen Herausforderungen mit Schwung zu begegnen, sind: ein fester Wille, der Mut, Neues zu wagen, und schließlich das nötige Durchhaltevermögen, um Grenzen und Widerstände zu überwinden. So wurde die Idee, die Unterführung am Celler Bahnhof mit Klang- und Lichtkunst auszustatten, von vielen belächelt, bekrittelt, bemängelt und für nicht realisierbar erklärt." Doch bald würden in den Bahnhof fünf Millionen Euro investiert, so Mende: "Wir werden alles daran setzen, dass aus der Idee des Lichtkunstbahnhofs strahlende Wirklichkeit wird."

Auch für die Celler Innenstadt gebe es neuen Schwung, freute sich Mende: "Auch ohne die Ansiedlung eines großen Einkaufszentrums, werden wir die Innenstadt als attraktiven Lebensmittelpunkt erhalten und weiter ausbauen. Wenn im Herbst ein namhafter Elektronikfachmarkt seine Türen am Nordwall öffnet, sind wir schon einen entscheidenden Schritt weiter. Ihm werden in Kürze weitere folgen." Mende: "Sie sehen, es mangelt uns nicht an Perspektiven für die Zukunft unserer Stadt. Der von Ihnen, den Celler Schützen, beschworene Schwung ist allenthalben spürbar. Nutzen wir ihn, die gerade begonnene Ferienzeit, um zusammen vergnügte, entspannte und harmonische Festtage zu verbringen."

Als neuer Bürgerkönig wurde Wilhelm Wienck proklamiert. Er hatte sich mit einem Teiler von 100,3 gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Wo er schießen gelernt habe? "Das habe ich mir vor Jahren bei den Schützen der Altenceller Vorstadt angeeignet", sagte Wienck.

Oberster Hauptschaffer Detlev Doering zeigte sich mit dem bisherigen Verlauf des Schützenfestes zufrieden:"Alle Veranstaltungen sind richtig gut besucht, das Zelt ist voll, und sogar das Wetter spielt mit - jetzt wird bis Dienstag durchgefeiert."