Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Schulabschluss – und was dann?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schulabschluss – und was dann?
15:04 13.06.2010
Von Oliver Gatz
fofot foto foto Schulabschluss – und was dann? - Berufsstartermesse gibt nützliche Tipps - Frühzeitig für Workshops anmelden / 50 Betriebe stellen sich Anfang März in CD-Kaserne vor - CELLE (og). Mit Blick auf die sechste Berufsstartermesse für die Region Celle vom 2. bis 4. März können sich Schüler zu 21 Workshops anmelden. Dabei werden verschiedene Studiengänge von Psychologie über Tourismusmanagement bis hin zu Luft- und Raumfahrttechnik vorgestellt. Die Anmeldung für die Workshops ist via Internet auf der Seite www.berufsstartermesse-celle.de möglich und sollte aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen frühzeitig erfolgen. - Bei der Messe werden rund 50 Betriebe und Institutionen aus der Region in der CD-Kaserne über 200 Ausbildungsberufe informieren. Das Organisationsteam der sechsten Berufsstartermesse für die Region Celle unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) will den Schülern die Suche nach einem Ausbildungsplatz erleichtern. Vor der schweren Entscheidung, den optimalen Ausbildungsberuf zu finden, stehen etwa 7000 Celler Schüler Jahr für Jahr. - lMehrere Berufe ins Visier nehmen: Vom 2. bis zum 4. März können sich Azubis in spe in der CD-Kaserne über Ausbildungsberufe von A wie Altenpfleger bis Z wie Zweiradmechaniker informieren. Das Organisationsteam aus AOK, Agentur für Arbeit, Cellesche Zeitung, Junioren des Handwerks, Sparkasse Celle und Stadt Celle rechnet mit etwa 4500 Besuchern. Den Schülern raten die Organisatoren, sich nicht auf einen Berufswunsch zu versteifen, sondern mehrere Berufe ins Visier zu nehmen. Neben der eigenen Orientierung wird auch wieder ein Geldpreis an die motivierteste Klasse in Höhe von 200 Euro vergeben. - Mehr als 6500 Broschüren wurden gedruckt und an die Schulen verteilt. Der Internetauftritt steht den Schulklassen für die Anmeldung zum Messebesuch offen. Online finden sich auch weiterführende Informationen zu Berufen, Schulen und Unternehmen. - Quelle: nicht zugewiesen
Anzeige
Celle Stadt

Bei der Messe werden rund 50 Betriebe und Institutionen aus der Region in der CD-Kaserne über 200 Ausbildungsberufe informieren. Das Organisationsteam der sechsten Berufsstartermesse für die Region Celle unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) will den Schülern die Suche nach einem Ausbildungsplatz erleichtern. Vor der schweren Entscheidung, den optimalen Ausbildungsberuf zu finden, stehen etwa 7000 Celler Schüler Jahr für Jahr.

Vom 2. bis zum 4. März können sich Azubis in spe in der CD-Kaserne über Ausbildungsberufe von A wie Altenpfleger bis Z wie Zweiradmechaniker informieren. Das Organisationsteam aus AOK, Agentur für Arbeit, Cellesche Zeitung, Junioren des Handwerks, Sparkasse Celle und Stadt Celle rechnet mit etwa 4500 Besuchern. Den Schülern raten die Organisatoren, sich nicht auf einen Berufswunsch zu versteifen, sondern mehrere Berufe ins Visier zu nehmen. Neben der eigenen Orientierung wird auch wieder ein Geldpreis an die motivierteste Klasse in Höhe von 200 Euro vergeben.

Anzeige

Mehr als 6500 Broschüren wurden gedruckt und an die Schulen verteilt. Der Internetauftritt steht den Schulklassen für die Anmeldung zum Messebesuch offen. Online finden sich auch weiterführende Informationen zu Berufen, Schulen und Unternehmen.

Die Berufsstartermesse öffnet Dienstag und Donnerstag jeweils von 8.30 bis 13.30 Uhr und Mittwoch, dem „Familientag“, von 8.30 bis 19 Uhr in der CD-Kaserne, Hannoversche Straße 30B, ihre Pforten. www.berufsstartermesse-celle.de