Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Was verbirgt sich im Elefanten?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Was verbirgt sich im Elefanten?
18:14 07.11.2019
Von Gunther Meinrenken
Fritz Gleiß (rechts) vom Onko-Forum lässt sich von Holzwerk-Chef Jörg Reinstorf zeigen, wie er dem Elefanten fachmännisch mit einer Kettensäge zu Leibe rücken kann. Quelle: David Borghoff
Celle

Am Freitag, 8. November, wird es beim Tag der offenen Tür des Onkologischen Forums (14 bis 17 Uhr, Fritzenwiese 117) einen besonderen Höhepunkt geben. Um 16 Uhr soll dort ein Elefant aus extrem hartem Ebenholz zersägt werden. Das Stück war dem „Onko-Forum“ beim 25-jährigen Jubiläum zum Versteigern geschenkt worden. Es fand damals aber keinen neuen Besitzer.

"Der Elefant ist über 100 Jahre alt, mehr als einen halben Meter lang und fast 20 Kilogramm schwer. Stoßzähne, Augen und Fußnägel bestehen aus Elfenbein. Mehrfach wurde der Elefant schwer beschädigt. Und er wurde zersägt, um darin ein Geheimfach anzulegen. Dies ist bis heute nicht geöffnet worden", verrät Fritz Gleiß vom Onko-Forum. Das Rätsel soll – so der neue Besitzer des Elefanten es denn wünscht – heute gelöst werden. "Zuvor wird der Elefant nochmals versteigert. Der Erlös fließt in die Arbeit des Onko-Forums. Ein erstes Gebot über 200 Euro liegt bereits vor. Wer höher bietet, kann den Elefanten natürlich auch retten", so Gleiß.

Seifenkiste "Molly" des Ortsrates Hehlentor lässt die Kinderherzen höher schlagen: Jetzt soll die kleine Lok zugunsten der CZ-Aktion "Mitmenschen in Not" versteigert werden.

Gunther Meinrenken 07.11.2019

Bis zu 20 Teilnehmer kamen jeweils zu bei den Veranstaltungen der „Interkulturellen Uni“ der VHS Celle. Ein Thema stieß dabei auf besonderes Interesse.

Oliver Gatz 07.11.2019

"Caveman" in der CD-Kaserne, Gedenken an die Pogromnacht und der Abschluss des Beethoven-Festivals in der Landeshauptstadt – am Wochenende ist in Celle und in Hannover so einiges los.

Svenja Gajek 07.11.2019