Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Stadt sucht Tagesmütter
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Stadt sucht Tagesmütter
16:24 15.07.2011
Von Gunther Meinrenken
Celle Stadt

„Wir müssen mehr auf Tagesmütter setzen und daher suchen wir geeignete Frauen speziell für die Betreuung von Kindern, die zwischen Null und drei Jahren alt sind. Besonders gefragt sind Personen, die auch einen Fahrdienst anbieten können“, sagte Susanne Dennig vom Kindertagespflegebüro der Stadt Celle. Für Frauen, die zu Hause seien, biete die Tätigkeit als Tagesmutter eine gute Gelegenheit, Geld zu verdienen. Mit dem ab August geltenden Zuschuss für Tagesmütter und Tagespflegestellen von 3,50 Euro pro Stunde (siehe Artikel unten) sei dieser Job attraktiver geworden, ist Dennig sicher, dass Eltern, die flexible Betreuungszeiten wünschen, sich nun auch stärker an Tagesmütter wenden werden.

Um als qualifizierte Tagesmutter tätig werden zu können, müssen die Bewerberinnen einen Qualifizierungslehrgang besuchen, der 200 Stunden umfasst. Zudem muss ein Praktikum von 80 Stunden in einer Kindertagesstätte absolviert werden. „Der Lehrgang dauert ein halbes Jahr und kostet 200 Euro. Das sind denkbar geringe und günstige Eingangsvoraussetzungen, um als Tagesmutter arbeiten zu können“, meinte Michael Kessel, Fachdienstleiter Kindertagesstätten und Tagesbetreuung.

Der nächste Lehrgang startet im kommenden Jahr, doch bis dahin könnten die Kandidatinnen auch schon eine vorläufige Pflegeerlaubnis erhalten, so Dennig. Voraussetzung dafür sei, wie auch später bei der Tätigkeit als Tagesmutter, dass die sonstigen Bedingungen wie das häusliche Umfeld, Spielzeug und die pädagogische Kompetenz in Ordnung seien, meinte Dennig, die unter ☎ (05141) 12513 für Nachfragen zur Verfügung steht.