Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Stärken im Bereich der Geothermie demonstrieren
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Stärken im Bereich der Geothermie demonstrieren
14:26 13.06.2010
Von Oliver Gatz
Anzeige
Celle Stadt

Auf sich aufmerksam machen, Stärken präsentieren und Celle für junge Ingenieure interessant machen: Auf der Hannover Messe wird die Wirtschaftsförderung der Celle gemeinsam mit 10 Unternehmen kräftig die Werbetrommel für die Residenzstadt und ihr Potenzial im Bereich der Erdwärme rühren. „Wir wollen die Stadt Celle als Energiestandort präsentieren“, sagte Erste Stadträtin Susanne Schmitt im Vorfeld der größten Industrieschau der Welt.

In Halle 27 werden vom 19. bis 23. April die Unternehmen AEI Alternative Energy International, Baker Hughes Inteq, Celler Brunnenbau, Delta Systemtechnik, FW-Fernwärme-Technik, Hartmann Valves, Itag, Itag L&R, Koller Maschinen- und Anlagenbau, Matrilux, M-I Swaco Deutschland, PSW Energiesysteme und Schwindt Hydraulik ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren.

Anzeige

Celler Unternehmen aus der Bohrbranche werden am 21. April ihre Kompetenzen im Rahmen eines Vortragsforums zum Thema Erdwärme vorstellen. Die Firmen gehören zum Verein GeoEnergy, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, das in Celle vorhandene Wissen im Erdwärmebereich zu bündeln und auszubauen. Schmitt ist Vorsitzende des Vereins.

Das Forum beginnt um 10.30 und endet um 16 Uhr. In neun Vorträgen geht es um Chancen und Leistungsfähigkeit der Geothermie, technische Fragen, Projekte im In- und Ausland, Wärmedämmung in kleinen Innenräumen sowie Kühlung von EDV-Servern. Auch ein Exkurs über die Brennstoffzelle wird Thema sein. „Wir haben so viel Know-how im Bereich der Geothermie“, sagte Wolfgang Genannt, GeoEnergy-Vorstandsmitglied und Geschäftsführer von Hartmann Valves. „Das hat keine andere Stadt zu bieten.“

Zum zweiten Mal nach 2009 präsentiert sich die Stadt gemeinsam mit Industrieunternehmen auf der Hannover Messe. Nach Angaben Schmitts haben die Unternehmen im vergangenen Jahr ein reges Interesse registriert. „Dort wird auch Nachwuchs rekrutiert“, erläuterte die Stadträtin. Junge hochqualifizierte Fachkräfte würden sich auf der Industrieschau umsehen und Job-Angebote prüfen. Auch in dieser Hinsicht will Celle auf sich aufmerksam machen. „Wir möchten für junge Ingenieure als Wohnort attraktiv sein“, erläuterte Schmitt.

Schon im vergangenen Jahr präsentierte sich die Stadt Celle gemeinsam mit hiesigen Unternehmen auf der Hannover Messe. Damals stattete Ministerpräsident Christian Wulff (CDU, Zweiter von links) im Beisein von Erster Stadträtin Susanne Schmitt und Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD, Dritter von rechts) dem Stand einen Besuch ab.