Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Kunst und Kulinarik auf Hof Wietfeldt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kunst und Kulinarik auf Hof Wietfeldt
15:06 03.11.2019
Von Svenja Gajek
Rund 50 Aussteller präsentierten am Wochenende auf dem Hof Wietfeldt ihre Waren. Quelle: David Borghoff
Celle

Hoch konzentriert arbeitet Eckhard Döring an der Drechselbank. Mit großem Geschick dreht er das eingespannte Stück Holz. Es soll ein Kreisel für Kinder werden. "Das kommt alles aus freier Hand", sagt der Hobby-Drechsler. Döring war am vergangenen Wochenende einer von rund 50 Standbetreibern auf dem Kunsthandwerkermarkt in Bennebostel. Unter dem Motto "Schönes aus der Scheune" reichte das Angebot auf dem Hof Wietfeldt von Schmuck- , Mode-, Papier- und Möbeldesign über handgemachte Seifen und Taschen bis hin zu Wohnaccessoires aus französischen Stoffen. Familie Wietfeldt und andere lokale Produzenten versorgten die Besucher mit köstlichen Speisen. Trotz des durchwachsenen Wetters und der schwierigen Parkplatzsituation kamen Hunderte.

Stöbern und Naschen in ländlicher Idylle

"In der Nähe des Hofes ist es sehr voll. Ich habe meinen Wagen lieber etwas weiter vorne abgestellt", sagt eine Autofahrerin und stapft den schlammigen Weg entlang. Der Marsch lohnt sich, denn am Ende öffnet sich den Besuchern eine Welt des Stöberns und Naschens in ländlicher Idylle.

Thomas Lange verkauft kleine Kästchen aus besonderem Holz

Tischlermeister Thomas Lange bietet Kästchen aus Holz an. Ihre klare und ruhige Form erinnert an japanische Einrichtungsgegenstände. "Dafür benötige ich besondere Hölzer, wie Pflaumenholz oder Eibe", erklärt Lange. "Die Deckel sind so exakt gebaut, dass sie sich beliebig herum aufsetzen lassen." Eine solche Handwerkskunst kann auch schon mal 300 Euro kosten.

"Der Hut kommt wieder in Mode"

Ein paar Meter entfernt probiert Elisabeth Neuendorf einen handgemachten Filzhut von Katja Lux auf. "Eigentlich trage ich kaum noch Hüte", sagt die Kundin. "Aber diese Sachen hier sind wirklich schick." Lux fertigt Einzelstücke und kleine Serien an. "Der Hut kommt wieder in Mode", da ist sich die Hutdesignerin sicher. "Wenn wir unser Haupt bedecken, fühlen wir uns gleich wohler. Schließlich verlieren wir den größten Teil der Körperwärme über den Kopf."

Marlitt Grigat ist Upcycling wichtig

Marlitt Grigat ist aus Stadthagen angereist. Sie präsentiert den Besuchern Taschen mit Geschichte. "Nachhaltigkeit und Upcycling sind mir sehr wichtig", so die Täschnerin. "Ich verarbeite alte Luftmatratzen, Schwimmflügel, sogar Reifen." Das grobe Aussehen soll besonders Männer zum Kauf anlocken.

Handgemachter Käse aus der Celler Fuhse Au

Käse von den Celler Fuhse-Wiesen gibt es am Stand von Familie Kläke. Die Milch ihrer Kühe wird direkt in einer mobilen Käserei auf dem Hof verarbeitet. "Unser Käse schmeckt immer ein klein wenig anders. Je nachdem, unter welchen Bedingungen er produziert wurde." Die handgemachte Köstlichkeit reiht sich perfekt in das Angebot auf dem Hof Wietfeldt ein.

Hier sehen Sie Bilder vom Kunsthandwerkermarkt am vergangenen Wochenende auf dem Hof Wietfeldt in Bennebostel.

Herzrhythmusstörungen: Jeder sollte sein Risiko bestimmen lassen.

Gunther Meinrenken 03.11.2019

Deswegen stellt ein Celler Landwirt auf Bio-Legehennen um.

Gunther Meinrenken 02.11.2019

So wollen Celler der Kastanien-Miniermotte zeigen, was ne Harke ist

02.11.2019