Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Polizei hat Täter zu späterem Opfer gebracht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Tödlicher Messerangriff: Polizei Celle hat Täter zu späterem Opfer gebracht

10:52 30.09.2020
Polizisten sichern den Zugang zu einem Hinterhof eines Hauses im Bereich Harburger Berg. Nach einem Tötungsdelikt in der Stadt hat die Polizei am Montagabend Anwohner gebeten, in ihren Wohnungen zu bleiben.  Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Celle

Ausgerechnet die Polizei hat den mutmaßlichen Täter am Montagabend zu seinem Onkel gebracht. Der 45 Jahre alte Mann war am späten Nachmittag in der Innenstadt wegen Diebstahls, Beleidigung und Körperverletzung aufgefallen. Da laut Polizei keine Haftgründe vorlagen und der Mann keinen festen Wohnsitz hat, entschieden die Polizisten, ihn zu seinem Onkeln zu bringen. Dort soll er betrunken den 54 Jahre alten Mann mit einem Messerstich getötet haben.

Anzeige

Dass der mutmaßliche Täter von der Polizei zu dem späteren Opfer gebracht wurde, hat auch die Staatsanwaltschaft Lüneburg bestätigt. In Celle waren am Montagabend fast zeitgleich zwei Gewaltverbrechen geschehen. In einem anderen Stadtteil wurde ein 59 Jahre alter Mann ebenfalls mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. In diesem Fall wurde ein junger Mann (20) wegen versuchten Totschlags festgenommen.

Kriminalität und Drogenkonsum im beschaulichen Celle

Fachwerk, Schloss und Hengstparade. So kennt man unser beschauliches Celle. Doch derzeit sorgen Kriminalität und Drogentote für Schlagzeilen. Das sind die traurigen Geschichten der vergangenen Monate.

Von cz

30.09.2020
Michael Ende 29.09.2020
Celle Stadt Badeland mit neuer Sauna - Schwitzen in rustikalem Ambiente
29.09.2020