Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Unerlaubte Spritztour mit Omas Auto: 17-Jähriger rast mit Toyota Baum um
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Unerlaubte Spritztour mit Omas Auto: 17-Jähriger rast mit Toyota Baum um
14:18 13.06.2010
Von Heiko Hartung
Anzeige
Celle Stadt

Unerlaubte Spritztour mit Omas Auto:

17-Jähriger rast mit Toyota Baum um

Anzeige

GROSS HEHLEN. Ein 17-Jähriger aus Celle hat in seinem Elternhaus in Wietzenbruch einen Autoschlüssel für den Wagen seiner Großmutter stibitzt und ist nach einer turbulenten Fahrt in einem Vorgarten gelandet.

Am Sonnabend gegen 18.30 Uhr hatte sich der Jugendliche hinter das Steuer des Toyota gesetzt, obwohl er noch keinen Führerschein hat. Mit dem Kleinwagen fuhr der junge Mann in Richtung Groß Hehlen. Vom Krähenbergweg bog er in die Kantor-Schmidt-Straße ein, um weiter in Richtung Hustedter Weg zu fahren. In einer Kurve unterschätzte er seine Geschwindigkeit, verlor die Kontrolle über den Toyota und kam von der Straße ab. Zunächst stieß er gegen einen Hydrantenanzeiger. Dann durchbrach er mit dem Auto einen Grundstückszaun und prallte gegen einen rund sieben Meter hohen und 20 Zentimeter dicken Lebensbaum. Der Baum stürzte sofort um.

Der Jugendliche wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Der Zaun und der „gefällte“ Baum schlagen noch einmal mit je 500 Euro zu Buche. Den 17-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren.

Tageswohnungseinbruch

CELLE-BLUMLAGE. Eine böse Überraschung erlebte am Samstagabend einer Ehepaar aus Celle. Unbekannte Täter waren während ihrer rund vierstündigen Abwesenheit in deren Wohnung im "Italienischer Garten" eingebrochen und hatten Bargeld und eine größere Menge Schmuck entwendet.

Am Nachmittag begaben sich die Täter zunächst an die Rückseite des Mehrfamilienhauses. Von dort aus kletterten sie auf einen Balkon. Die Balkontür wurde aufgebrochen und zielgerichtet das Schlafzimmer der

Wohnung aufgesucht. Hier wurden die Langfinger dann auch fündig. Mit ihrer vorgefundenen Beute verließen sie die Wohnung unerkannt auf dem

Wege, den sie bereits zum Einstieg benutzt hatten.

Einbruch in Schulen und Jugendzentrum

BERGEN. Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in die Käthe-Kollwitz-Schule in Bergen, Lange Straße, eingebrochen. Entwendet wurde laut Polizeiangaben offenbar nichts. Durch das gewaltsame Eindringen in die Schule entstand jedoch Sachschaden. Der Polizei waren zudem bereits zwei Einbrüche in die Jugendfreizeitstätte „Bergwerk“ und in die Hinrich-Wolff-Schule in der Nacht von vergangenem Freitag auf Sonnabend gemeldet worden. Zeugenhinweise an die Polizei Bergen, Telefon (05051) 471660.

Polizei Bergen ermittelt Umweltfrevler

LOHHEIDE. Ein Zeuge hat der Polizei Bergen am Sonntag den Fund mehrerer in der freien Natur im Bereich Lohheide abgelegter Müllsäcke gemeldet. Sie enthielten üblichen Hausmüll, Pfandflaschen, Glas und Kuststoffteile. Gefunden wurde aber auch ein Hinweis auf den in Bergen wohnenden Verursacher, der die illegale Müllentsorgung mittlerweile gestanden hat. Gegen den Umweltfrevler wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Er hat mit einem empfindlichen Bußgeld zu rechnen. Zudem durfte er seinen Müll nun der ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen, so die Polizei.

Mofafahrer ohne Führerschein erwischt

WIETZE. Am Sonntag haben Polizeibeamte der Polizeistation Wietze erneut zwei junge Männer ohne Fahrerlaubnis mit ihren Kleinkrafträdern auf öffentlichen Straßen erwischt. In Wietze kontrollierten die Beamten gegen 17 Uhr einen 15-jährige auf der Bonifatiusstraße. Gegen 19.35 Uhr war ein 18-Jähriger in Hambühren auf der Straße „Am Grünen Eck“ mit seinem Kleinkraftrad unterwegs. Ein Strafverfahren wurde gegen beide eingeleitet.