Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Unter Wasser mit Technik und Gefühl - Kinder lernen Schnorcheln
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Unter Wasser mit Technik und Gefühl - Kinder lernen Schnorcheln
17:39 29.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

„Das ist total schwierig, so weit oben zu tauchen, dass kein Wasser in den Schnorchel kommt“, bemerkt die 12-jährige Sophie Pramme, die gerade aus dem Wasser im großen Becken des Westerceller Freibades aufgetaucht ist und sich die Tauchermaske vom Gesicht nimmt. Doch wie die anderen Teilnehmer des Schnorchelkurses lässt sie sich von solchen anfänglichen Schwierigkeiten nicht unterkriegen und übt fröhlich weiter. Auch die anderen Kinder sind von dem Angebot begeistert und freuen sich bei Temperaturen über 30 Grad noch einmal besonders über die Abkühlung im Schwimmbecken.

„Ich war seit dem Anfang der Sommerferien schon fast jeden Tag im Freibad“, bestätigt auch die 9-jährige Jana Heine, die heute bereits zum zweiten Mal beim Ferienpass zu Schnorchel und Flossen greift.

Anzeige

Unter den wachsamen Augen von Tauchlehrer und Bademeister Edmund Lehne absolvierten die „Schnorchel-Lehrlinge“ im Freibad einen dreitägigen Kurs, bei dem sie spielerisch Schwimmtechniken lernten und sich mit dem ungewohnten Tauchgerät bekannt machen konnten. Als erstes musste dafür jedes Kind die richtige Tauchermaske für sich finden. „Es ist besonders wichtig, dass die Maske gut sitzt, damit man über und unter Wasser sieht und beim Abtauchen einen Druckausgeich herstellen kann, indem man sich die Nase zuhält“, erklärt der Edmund Lehne.

Dann können die Schwimmer ihre ersten Bahnen ziehen, immer nah an der Oberfläche, damit sie Luft durch den Schnorchel bekommen, und mit lang gestreckten Beinen, damit die Flossen sie schnell voranbringen.

„Als erstes will ich den Kindern beibringen, wie man sich mit der Ausrüstung richtig bewegt, und erkläre ihnen auch das Schwimmen in Rücken- und Seitenlage“, erzählt Lehne, „Danach geht es weiter mit vielen kleinen Tauchspielen und Übungen im Bergen oder retten anderer Personen.“

Das Highlight zum Schluss ist dann allerdings ein „professioneller“ Tauchgang mit zusätzlicher Ausrüstung - aber natürlich ohne Sauerstoffflasche.

Doch nach drei Tagen Schnorchelvergnügen steht für die Teilnehmer eins fest: „Das sollten wir nochmal machen!“

Unter Wasser

mit Technik

und Gefühl

Kinder lernen Schnorcheln

Flossen angezogen, Brille und Schnorchel aufgesetzt, und schon ging es für zehn Teilnehmer der Ferienpassaktion „Schnorcheln“ im Westerceller Freibad hinein ins Wasser. Mit viel Vergnügen lernten die „Tauchschüler“ dabei alles, was ein wirklicher Schnorchler können muss.

Voll ausgestattet. Lea Sophie Pramme und Jana Heine kurz vor ihrem nächsten Tauchgang. Foto:Quader

Schnorchelkurs im

Freibad Westercelle

Von Wiebke Quader