Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt VHS Celle feiert 70. Geburtstag mit Talk-Reihe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt VHS Celle feiert 70. Geburtstag mit Talk-Reihe
17:36 08.01.2018
Von Dagny Siebke
Jessy James LaFleur moderiert die Talk-Reihe "Buch des Lebens". Auch die "Offene Pforte" feiert Geburtstag. Beim Bürgerbrunch gestaltet die VHS das Kinderprogramm.  Quelle: Peter Bierschwale
Celle Stadt

1948 startete die Volkshochschule Celle (VHS) mit 25 verschiedenen Angeboten. Ihren Sitz hatte die VHS damals an der Westcellertorstraße. Im Winter waren die Räume zum Teil so kalt, dass die Kurse auszufallen drohten. Also brachten die ersten Teilnehmer Kohle zum Heizen mit, um ein annehmbares Unterrichtsklima zu schaffen. Anekdoten wie diese erzählen sich die VHS-Freunde zum 70. Geburtstag der Celler Bildungsinstitution gerne. Einige dieser "Bildungsgeschichten" sind im neuen Programmheft der VHS mit insgesamt 750 Angeboten verstreut. "Bildung lebt von Menschen, sowohl von den Dozenten als auch von den Teilnehmenden", betont VHS-Leiterin Liliane Steinke.

Unter dem Motto "Bilde dir (d)eine Zukunft – Lernen ist Zukunft" feiert die VHS das ganze Jahr Geburtstag. Highlight wird die sechsteilige Talk-Reihe "Buch des Lebens" sein. Alle zwei Monate besucht Moderatorin Jessy James LaFleur Celler Persönlichkeiten an ihrer Wirkungsstätte und spricht mit ihnen über Bücher, Bildung und Überraschendes. "Bücher ermöglichen immer auch einen qualitativen Bildungssprung", ist Steinke überzeugt. Los geht es am Donnerstag, 22. Februar, um 19 Uhr mit Petra Moderow, Leiterin der Stadtbibliothek. Am Donnerstag, 19. April, folgt Jochen Meiners, Direktor des Bomann-Museums.

Von April bis Oktober feiert die VHS auch das 15-jährige Bestehen der "Offenen Pforte im Celler Land". Zum Geburtstag sollen verstärkt Infoveranstaltungen in den Gärten stattfinden. "Lernen kann man nicht nur in vier Wänden, sondern bei Events auf ganz informelle Art", betont Steinke.

Um sich bei den Kooperationspartnern der Bürgerstiftung zu bedanken, übernimmt die VHS am Sonntag, 3. Juni, das Kinderprogramm des Bürgerbrunches auf dem Großen Plan.

Das große Jubiläumswochenende wird von 24. bis 26. August bestritten. "Wir haben uns einen besonderen Festakt und ein sommerliches 'Fest der Lernkulturen' drinnen und draußen mit Benefizaktionen vorgenommen", verrät Steinke. Für August geplant ist auch die Vernissage zur Ausstellung "70 Jahre VHS Celle".

Zum runden Geburtstag hat der Vorstand des Volkshochschulvereins den "Bildungs-Chancen-Fonds" ins Leben gerufen. "Wenn jemand Schwierigkeiten hat, die Kursgebühr zu zahlen, haben wir die aus Spenden und Vereinsbeiträgen die Möglichkeit, eine Unterstützung zur Kursgebühr zu geben", erläutert Ilsedore Beckendorf als Vereinsvorsitzende. "Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es in jedem Leben Situationen gibt, in denen ein kleiner Schubs eines anderen half, neue Türen zu öffnen." Da es an der VHS Celle kein Ermäßigungssystem gebe, sei der Verein auf die Idee gekommen. Maximal können zwei Drittel der Kursgebühr erlassen werden. Bedürftige sollen formlos einen Antrag stellen und ihre Motivation schildern. Einzige Bedingung ist die regelmäßige Teilnahme am Kursus.

Flyer zum neuen Fonds liegen an der VHS Celle aus oder sind im Internet unter www.vhs-celle.de zu finden.

Die Celler Altstadt ist seit dem vergangenen Wochenende um eine Attraktion reicher. „Eine Runde Salsa am Mittwochabend in der City, warum nicht?“, kommentiert die Besucherin und begeisterte Hobbytänzerin Ute Rathfelder die Eröffnung einer neuen Filiale der Tanzschule Krüger am Samstag. In der Rabengasse wird ab dieser Woche das Tanzbein geschwungen.

Michael Ende 08.01.2018

Nachdem sich langsam herumspricht, dass der neue Online-Anmelde-Service im städtischen Bürgerbüro nicht nur eine zusätzliche Dienstleistung ist, sondern auch ein Ausschlussverfahren für all jene, die diesen Service nicht nutzen können oder wollen, schaltet sich die Politik ein. Im Stadtrat mehren sich die Stimmen, denen zufolge es für Celler auch künftig möglich sein soll, auch ganz ohne vorherige Anmeldung im Bürgerbüro Erledigungen zu machen – und zwar nicht nur in Notfällen.

Michael Ende 08.01.2018

Das Atelier 22, Hattendorffstraße 13, in Celle lädt am Samstag, 13. Januar, um 16 Uhr zur Vernissage „Zwischen Traum und Wirklichkeit“ ein.

07.01.2018