Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt VHS Celle öffnet Tür zum Wunschstudium
Celle Aus der Stadt Celle Stadt VHS Celle öffnet Tür zum Wunschstudium
16:51 01.06.2018
Quelle: vhs Celle/Tessa Twele
Celle Stadt

Dann geht das Leben so seinen Lauf: "Ich habe gearbeitet, eine Familie gegründet, Kinder bekommen und es war alles in Ordnung", berichtet die heute 35-Jährige. Doch der Wunsch, ein Studium aufzunehmen, geriet nicht in Vergessenheit. Mehr durch Zufall entdeckte Ina Schulz auf der Internetseite der Volkshochschule Celle (VHS) das Angebot „Fachbezogene Hochschul-/Fachhochschulreife“ – die Möglichkeit, auch ohne Abitur zu studieren.

Dieses Angebot der VHS ist nicht neu, es hat auch viele Namen, zum Beispiel NAK (Nicht-Abiturientenkurs), Immaturenprüfung oder fachbezogener Hochschulzugang nach beruflicher Vorbildung. Das ist eine Möglichkeit in Niedersachsen, die es schon sehr lange gibt.

Dieser Hochschulzugang ist für viele machbar. Es gibt zwei Prüfungsteile, den allgemeinen und den besonderen Prüfungsteil. Die Erwachsenenbildung bereitet auf den allgemeinen Teil der Prüfung vor. Für den besonderen Prüfungsteil ist die Hochschule zuständig, denn dabei geht es um das zukünftige Studienfach.

„Die Idee ließ mich nicht los“, sagt Ina Schulz noch immer voller Begeisterung. "Ich habe nicht lange gezögert und mich für diesen Vorbereitungslehrgang angemeldet. „Wir waren eine kleine Lern-Gruppe und mit dem Ziel vor Augen, endlich studieren zu können." Da sei sie doch sehr motiviert gewesen, sich abends für Mathematik, Englisch, Deutsch und eine erste Einführung in wissenschaftliches Arbeiten aufzuraffen, so Schulz.

Im Laufe des Unterrichtes hat sich allerdings das Studienziel geändert. Ina Schulz hat sich nun statt für Zahnmedizin für das Lehramt mit den Fächern Mathematik und Biologie entschieden. „Den Numerus Clausus für Medizin hätte ich wohl nicht erreicht“, sagt sie. „Zumal ich ja ohne Englischkenntnisse die schriftliche Prüfung in Englisch schaffen musste. Dass das dann keine 15 Punkte werden, war mir klar", ergänzt sie augenzwinkernd.

Nun hat sich für Ina Schulz auch schon die zweite Tür ein wenig geöffnet. Die schriftliche Mathematikprüfung an der Universität Hannover ist geschafft, berichtet sie mit ein bisschen Stolz. Abends heißt es aber immer noch nicht die Beine hochlegen, sondern weiter Mathematik büffeln. In zwei Wochen findet die mündliche Mathematikprüfung an der Uni statt. Und dann will sie endlich studieren. "Lehramt finde ich auch super“, sagt Schulz und strahlt.

Von Tessa Twele

Die Stadt Celle möchte aus dem Projekt "Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft" aussteigen.

Michael Ende 01.06.2018

Segelflugzeuge, Motorboote und Autos, Elektro- und Benzinmotoren – Jürgen Bohl hat sie alle gesammelt und gebaut. Aber natürlich nicht in groß, sondern als Modelle aus Holz, Kunststoff und Folie. Denn das Modellbauen ist seine große Leidenschaft. "Ich habe immer gerne gebastelt", erzählt Bohl. Und auch die Begeisterung für den Flugsport sei immer da gewesen. "Früher war ich oft am Segelflugplatz in Scheuen. Aber einen Flugschein hab ich nie gemacht, weil meine Mutter da zu besorgt war." Stattdessen flog er eben Modellflugzeuge – bis jetzt.

01.06.2018

Gute Nachrichten für alle Wasserratten und Wochenendausflügler: Der Silbersee im Celler Ortsteil Vorwerk ist ab dem Wochenende wieder zum Baden freigegeben. Voraussetzung ist, dass eine Badeaufsicht vor Ort nach dem Rechten sieht.

Dagny Siebke 01.06.2018