Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt CDU kontert SPD-Kritik an Fahrradoffensive
Celle Aus der Stadt Celle Stadt CDU kontert SPD-Kritik an Fahrradoffensive
09:00 04.05.2019
Von Gunther Meinrenken
Wildes Parken am Bahnhof - eine Doppelstock-Anlage für Fahrräder soll nach den Vorstellungen der Stadt für Abhilfe sorgen. Quelle: Benjamin Behrens
Anzeige
Celle

Stadtverbandsvorsitzender Alexander Wille wirft den Sozialdemokraten vor, "die Celler ohne belastbare Inhalte und Substanz in die Irre zu führen. Das kann ich nur noch als politische Luftpumpe bezeichnen."

Die SPD-Ratsherren Reinhold Wilhelms und Christoph Engelen hatten von "Augenwischerei" gesprochen. Sie bemängelten, dass Nigges Maßnahmen zur Verbesserung der Rad-Infrastruktur kein Verkehrskonzept zugrunde liege und es im Haushalt keinen festen Ansatz für den Radverkehr gebe. Stattdessen hat Nigge die 330.000 Euro, die dieses Jahr in den Fahrradverkehr investiert werden sollen, aus Haushaltsresten zusammengekratzt.

Anzeige

Investitionen wie nie zuvor

"Die Stadt Celle investiert in die Entwicklung des Fahrradverkehrs so viel wie nie zuvor", begegnet Wille dem Vorwurf, dass Mittel für die Rad-Infrastruktur gestrichen worden seien. Unter anderem fließe jetzt Geld in eine Doppelstock-Anlage am Bahnhof, zusätzliche Stellplätze mit Gepäckaufbewahrung im Parkhaus Südwall und in eine öffentliche Luftpumpe am Alten Rathaus.

SPD nur noch "politische Luftpumpe"

"Was will die Celler SPD hier eigentlich substanziell kritisieren?", fragt Wille und fügt hinzu: "Dass die SPD mit ihren eigenen Vorstellungen zum Fahrradverkehr unter dem ehemaligen SPD-Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende nicht zum Erfolg gekommen ist, bleibt ein weiteres Dilemma der Sozialdemokraten." Die faktische Investitionskraft für den Fahrradverkehr unserer Stadt Celle mit Amsterdam (820.000 Einwohner) oder Kopenhagen (800.000 Einwohner) zu vergleichen, "zeigt klar, dass die Celler SPD hier Augenwischerei betreibt. Wer so politisch arbeitet, redet unsere Stadt schlecht und leistet keinen konstruktiven Beitrag", stellt Wille klar.

Oliver Gatz 03.05.2019
Dagny Siebke 03.05.2019