Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler Burghalle wird später fertig
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Burghalle wird später fertig
16:25 17.01.2020
Von Christian Link
Auf der Baustelle für die neue Burgstraße ist schon viel passiert. Im Vergleich zum August 2019 (links) gibt es von der Sporthalle im Januar 2020 (rechts) viel zu sehen. Quelle: Thomas Brandt
Anzeige
Celle

„Die Arbeiten gehen voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien“, sagte Kreisdezernent Frank Reimchen bei der jüngsten Sportausschusssitzung auf Nachfrage. Der Neubau des 2016 bei einem Brand zerstörten Gebäudes sollte ursprünglich bis zum Beginn der Sommerferien benutzt werden können. Kleinere Probleme bei einzelnen Bauabschnitten seien für die Verzögerung verantwortlich.

Zu Vergleich: Im August 2016 war die Burghalle nur eine Brandruine. Quelle: Thomas Brandt (Archiv)

Konkrete Nachteile wird die spätere Hallenöffnung vermutlich nicht haben. Weder die Celler Schulen noch die Vereine hätten die Sporthalle in den Sommerferien nutzen können. Ob sich die Verzögerung in den Baukosten niederschlägt, die zuletzt auf rund 11,3 Millionen Euro geschätzt wurden, ist unklar.

Anzeige
Die Bauarbeiten für die Sporthalle Burgstraße nähern sich der Zielgeraden. Quelle: David Borghoff

Die Bauarbeiten standen von Anfang an unter keinem ganz glücklichen Stern. Weil der Baugrund von der Fuhse unterspült worden war, erfolgte schon die Baustelleneinrichtung mit Verzögerung. Zu diesem Zeitpunkt ging der Landkreis Celle noch davon aus, dass die neue Dreifeldhalle im Mai 2020 übergeben wird.

Die Verzögerungen konnten nicht aufgeholt werden, im Gegenteil. Weil neue Probleme auftraten, wurde die Eröffnung der Sporthalle auf die Sommerferien 2020/21 verschoben. Der Landkreis Celle hatte jedoch versichert, dass der Sportunterricht im neuen Schuljahr an der Burgstraße stattfinden kann. Dieses Versprechen wird die Kreisverwaltung auch nach neuestem Stand einhalten.

So soll die neue Burghalle einmal aussehen. Quelle: PSPC

Das zukünftige Prunkstück des Celler Hallensports wird knapp zehn Meter hoch sein und eine Gesamtfläche von 4200 Quadratmetern haben. "Die Halle bietet bei Veranstaltungen bis zu 1000 Menschen Platz", so Landkreissprecher Tore Harmening. Allein die barrierefreie Zuschauertribüne über den Geräteräumen wird 400 Sitzplätze haben. Auf der von der Burgstraße abgewandten Gebäudehälfte sind zudem eine neue Schulmensa mit 250 Plätzen sowie ein Küchenbereich geplant.

Jürgen Poestges 17.01.2020
Dagny Siebke 17.01.2020
Christian Link 17.01.2020
Anzeige