Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Vom Trainee zur Projektingenieurin
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Vom Trainee zur Projektingenieurin
15:28 13.06.2010
Von Susanne Harbott
Anzeige
Celle Stadt

„Ich habe technischen Umweltschutz in Berlin studiert“, erzählt Ratuzny. „Während des Studiums habe ich dann das Thema Wasserreinhaltung vertieft und bin dann am Ende in Celle gelandet.“

Die gebürtige Braunschweigerin hat die Erfahrung gemacht, dass ihre weiblichen Studienkolleginnen eher noch eine Doktorarbeit verfassen, in die Forschung und Entwicklung gehen oder später in Ämtern tätig sind. „Ich wollte aber unbedingt in einem praktischen Arbeitsfeld tätig sein.“

Anzeige

Einer ihrer schönsten Momente war, als sie zum ersten Mal eine Anlage in einem Kraftwerk gesehen hat. „Die Größe war beeindruckend und allein die Tatsache, dass man weiß, wie sie funktioniert und was sie bewirkt ist ein tolles Gefühl“, so die junge Frau. Natürlich hätte sie oft mit Männern zu tun: „Man muss ja die Technik begreifen, die wir unseren Kunden verkaufen.“ Manche Frau könne das eben nicht. „Aber ich freue mich, immer etwas neues Technisches zu lernen und bin gespannt auf neue Projekte.“

Eine wichtige Voraussetzung für ihren Beruf sei neben dem Studium das Beherrschen der englischen Sprache. „Ohne die geht es nicht. Wir bewegen uns auf internationalem Parkett, da muss man sich gut artikulieren können.“ Frauen aber auch Männern, die in dieselbe Schiene, wollen rät sie, auf jeden Fall ein Praktikum zu machen: „So fällt einem die Entscheidung, was man genau machen will und wo die Interessen liegen, später leichter.“