Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Arbeiten an Celler Ostumgehung starten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Arbeiten an Celler Ostumgehung starten
15:08 09.01.2020
Von Christoph Zimmer
Fledermaus Quelle: Bernd Wolter
Anzeige
Celle

Am Donnerstag kündigte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden den Beginn der Arbeiten am Mittelteil der Celler Ostumgehung an. "Im Matthieshagen wird zur Entnahme einiger Habitatbäume eine Baustraße hergestellt, die ebenfalls für die Anlage von mehreren Kleingewässern zur Entwässerung notwendig wird", heißt es in der Pressemitteilung. "Hierzu finden Baumfällarbeiten, sowie Anpflanzungen für neue Leitstrukturen für Fledermäuse und auch diverse Einsaatarbeiten statt." Am Donnerstag hatten sich BUND und Land Niedersachsen beim Thema Celler Ostumgehung nach wochenlangen Gesprächen geeinigt.

Arbeiten im Matthieshagen dienen dem Fledermausschutz

Die heckenartigen Anpflanzungen sowie die Herstellung der Gewässer der Verrieselungsfläche seien als erforderliche Vernetzungselemente für Fledermauslebensräume und zur Einbindung der Fledermausbrücke südlich der Berkefeldüberführung vorgezogen umzusetzen, heißt es weiter. "Nur so können die neu herzustellenden Leitlinien rechtzeitig ihrer Funktion entsprechen."

Anzeige

Fledermausflugrouten im Finkenherd

Auch im Finkenherd sind demnach Fledermausflugrouten als Gassen in Waldanlagen und Erschließungswege anzulegen, um die bestehenden Flugrouten der Fledermäuse vernetzen zu können. "Hierzu sind erste Baumfällungen im Waldbereich und Anpflanzungen neuer Leitstrukturen notwendig", teilte die Behörde mit.

Vor dem Beginn dieser Arbeiten findet auf allen für diese Maßnahme benötigten Flächen eine Kampfmittelsondierung statt, mit der am Montag, den 13. Januar begonnen wird.

Marie Nehrenberg-Leppin 09.01.2020
Michael Ende 09.01.2020
Christoph Zimmer 09.01.2020