Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Was am Wochenende in Celle wichtig wird
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Was am Wochenende in Celle wichtig wird
15:23 19.01.2018
Von Michael Ottinger
Quelle: Oliver Knoblich (Archiv)
Celle

Mal wieder so richtigen Rock 'n' Roll erleben? Mit Kanonen und der Hellbell versetzt die Band "Hellfire" Celle am Samstag, 21 Uhr, in der CD-Kaserne, nach echter AC/DC-Manier in die 70er Jahre.

Zuvor wird Celle erneut zum Mekka der Bienenväter. In der Celler Congress Union finden zum zweiten Mal nach 2017 die "Großen Celler Imkertage" statt. Erwartet werden viele Bienen- und Naturfreunde sowie Imkerei interessierte Besucher aus dem In- und Ausland. Schwerpunkt der Veranstaltung ist die imkerliche Fortbildung, welcher mit vielen Fachvorträgen namhafter Referenten, Workshops und Betriebsvorstellungen Rechnung getragen wird. Aber auch dem naturaufgeschlossenen „Normalbürger“ wird im Vortragsprogramm viel Wissenswertes aus dem Reich der Bienen geboten. Daneben können sich die Besucher auf eine große Fach- und Verkaufsmesse von Imkereizubehör, Maschinen und Genussspezialitäten freuen. Rund 50 internationale Aussteller präsentieren dabei Produkte und Marktneuheiten. Die Imkertage finden Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr in der Congress Union statt.

Wer neben Bienen und Hardrock noch nach Unterhaltung für die ganze Familie sucht, der findet das passende Programm in der CD-Kaserne. Am Sonntag präsentieren die CD-Kasernen Piraten Lieder der bekanntesten Kinderliedermacher wie Rolf Zukowski und Frederik Vahle zum Mitsingen und Mitmachen. Höhepunkt wird die Aufführung von Rolf Zuckowskis Vogelhochzeit sein. Aber auch Kinderhits, wie „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ und „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ sind dabei.

Alle weiteren Veranstaltungen und Flohmärkte am heutigen Tag finden Sie in unserem Veranstaltungskalender Cellevent.

Das ist eine Auswahl an Veranstaltungen, die am Samstag und Sonntag in Stadt und Landkreis Celle stattfinden. -

Michael Ottinger 19.01.2018

Kaum ein Stadtteil in Celle ist so urban geprägt wie Neuenhäusen. Darüber freut sich Ortsbürgermeister Jörg Rodenwaldt (SPD): "Wohnen und arbeiten nebeneinander, Jung und Alt miteinander, Vielfalt und Offenheit füreinander – das macht Neuenhäusen aus." Dieses urbane Lebensgefühl spiegele sich auch in dem Bemühen des Ortsrates wider, Neuenhäusen als „Fairtrade-Town“, als ersten Stadtteil in Celle für fair gehandelte Produkte zertifizieren zu lassen: "Es wächst zunehmend das Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie für soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen. Auf kommunaler Ebene spielt der faire Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen eine wichtige Rolle. Zahlreiche Geschäfte, Institutionen und Gastronomiebetriebe aus dem Stadtteil beteiligen sich bereits." Rodenwaldts Ziel: "Es wird angestrebt, die Zertifizierung in diesem Jahr zu bekommen."

Michael Ende 19.01.2018

Eines ist klar: „Nur, wer auch in der CD-Kaserne arbeitet, der kann auch ein echter CD-Kasernen-Pirat werden.“ Kai Thomsen ist da rigoros. Somit können auch nur sie beim inzwischen legendären „Herdensingen“ in der Halle 16 auf der Bühne stehen.

Jürgen Poestges 19.01.2018