Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Was am Wochenende in Celle wichtig wird
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Was am Wochenende in Celle wichtig wird
16:36 12.01.2018
Von Michael Ottinger
Quelle: Sparkasse Celle
Celle

Das Publikum beim maxxy Wintervarieté „Die Welt des Staunens“ erwartet eine Welt voller Magie und kunstvoller Akrobatik in der Celler Congress Union. Ob moderne Luftartistik, Comedy, Jonglage oder Hochkant-Lichtgestalten – es gibt viel zum Staunen. Die Vorstellungen beginnen am Samstag um 15 und 20 Uhr, Einlass ist ab 14 und 19 Uhr.

Wer statt Akrobatik zu bewundern, lieber schon immer einmal wissen wollte, warum es Männer schwul macht, wenn Frauen Auto fahren oder ob wirklich 72 Jungfrauen auf die Märtyrer im Paradies warten, für den hat Kabarettist Kerim Pamuk die passenden Antworten. Er stellt am Samstag ab 20 Uhr in der Kunst & Bühne sein neues Lexikon vor. Eintrittskarten gibt es für 17 Euro (ermäßigt 11 Euro) in der Touristeninformation im Alten Rathaus und gegebenenfalls an der Abendkasse.

Am Sonntag wird es dann märchenhaft. Denn um 15 Uhr kehrt die Grimm'sche Geschichte vom Froschkönig zurück auf die Turmbühne des Schlosstheaters. Für Zuschauer ab drei Jahren. Karten gibt es an der Theaterkasse, Am Markt 18.

Alle weiteren Veranstaltungen und Flohmärkte am heutigen Tag finden Sie in unserem Veranstaltungskalender Cellevent.

Es ist mittlerweile eine lang gepflegte Tradition, dass die Schüler der Fachschule für Hauswirtschaft nach Berlin zur Grünen Woche reisen. "Für uns geht es bald los und wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen", sagen die beiden Schülerinnen Maike Heyen und Henrike Wöbse. Mit insgesamt 23 angehenden hauswirtschaftlichen Betriebsleiterinnen der Fachschule Hauswirtschaft, ist die Albrecht-Thaer-Schule vom 19. bis zum 28. Januar bei der Grünen Woche vertreten.

Katharina Baumgartner 11.01.2018

Hochkarätig, informativ, vielfältig, und doch von einem roten Faden durchzogen, so lässt sich das Programm der Celler Synagoge für das erste Halbjahr 2018 beschreiben.

11.01.2018

2017 war für den Deutsch-Polnischer-Kulturkreis (DPK) schon ein aufregendes Jahr, in dem Teilnehmer der Studienreise in Danzig den Friedensnobelpreisträger Lech Walesa trafen. 2018 feiert der DPK zehnten Geburtstag und es stehen einige Veränderungen an.

Dagny Siebke 11.01.2018