Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Verbraucherschützer geben Tipps für den Alltag
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Verbraucherschützer geben Tipps für den Alltag
19:12 14.03.2019
Wirtschaftsjuristin Svenja Peters und Diplomingenieur Carsten Knobloch helfen Verbrauchern in der Beratungsstelle Celle weiter. Quelle: Benjamin Behrens
Celle

Die Tür fällt zu, der Schlüssel steckt von innen. Dann muss ein Schlüsseldienst ran. Damit Kunden in einer solchen Notsituation nicht ausgenutzt werden, gibt es die Anlaufstellen wie die Verbraucherzentrale Niedersachsen. In Celle beraten Svenja Peters und ihre Kollegen.

Schlüsseldienste vor Ort sind seriös

Aktuell beschäftigt sich die Wirtschaftsjuristin immer wieder mit überhöhten Schlüsseldienst-Rechnungen von mehreren hundert Euro. „Das gibt es schon seit Jahren“, sagt Peters. Eine Google-Suche gibt oft die Nummer einer Zentrale aus, die dann teuere Firmen vermittelt, so die Beraterin. Sie rät Betroffenen zur Gelassenheit. Mitunter sei es sogar billiger, im Hotel zu übernachten oder gar eine Scheibe einzuschlagen. Schlüsseldienste aus Celle selbst arbeiteten hingegen seriös, betont Peters.

Telefon-Verträge genau prüfen

Das Fachgebiet der Juristin ist der Bereich Telekommunikation und Internet. „Momentan ist es mit der Umstellung der Telefone von analog auf digital aktuell“, sagt Peters. Gerade ältere Kunden sollten im Zuge der Umstellung prüfen, was sie in ihrem Tarif wirklich brauchen. „Die Verträge werden momentan aktiv untergeschoben. Im Shop hat man kein Widerrufsrecht“, warnt die Beraterin. Beim Onlineshopping sollten Nutzer ebenfalls genau hinsehen. „Oft wird bei Verträgen übersehen, dass es nur eine kostenlose Testphase gibt, die sich automatisch verlängert“, warnt die 28-Jährige.

Ernergieberater checken kostenlos

Diplomingenieur Carsten Knobloch weiß bei Themen rund um Wärmeschutz, Strom- und Heizkosten weiter. Schon mit simplen Mitteln, wie etwa richtiger Isolierung der Rohre, lasse sich etwas bewirken. „Der Heizungskeller sollte kühl sein“, betont Knobloch. Die Ernergieberater machen Hausbesuche, der Basis-Check ist für Mieter, Eigentümer und Vermieter von bis zu sechs Wohneinheiten kostenlos.

Aktionstag zum Verbraucherschutz

Der Weltverbrauchertag am 15. März, ist ein weltweiter Aktionstag, der auf John F. Kennedy zurückgeht. Der US-Präsident hatte 1962 Gesetze gegen betrügerische Werbung, gefährliche oder unwirksame Medikamenten und überteuerte Preise gefordert. In Deutschland kümmerte sich schon in den Fünfzigern einen Verband um Verbraucherschutz. "Die Verbraucherzentrale selbst ist aus dem Hausfrauenbund entstanden", sagt Peter. "Es fing mit an mit Informationen über neue Geräte wie Waschmaschinen und ging dann weiter zu Themen wie Ernährung oder Lebensmittelqualität", sagt Peters. "Die Verbraucherzentrale Niedersachsen gibt es seit 61 Jahren", sagt Peters.

Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Celle, Schuhstraße 40, ist montags und donnerstags von 10 bis 18 Uhr erreichbar. Dienstags ist das Büro zwischen 10 und 14 Uhr besetzt. Am Mittwoch wird nur nach Terminvereinbarung geöffnet. Kontakt per E-Mail an celle@vzniedersachsen.de, Telefon (05141) 28271 und im Internet auf www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/celle.

Von Benjamin Behrens

Die Preise für Immobilien sind 2018 weiter gestiegen. Für Bauland, Häuser und Wohnungen mussten Käufer mehr bezahlen. Es gibt aber auch Ausnahmen.

Oliver Gatz 14.03.2019

Sabine Seifert aus Celle lebt auf kleinem Fuß. Sie gibt Tipps, wie man beim Einkauf und im Haushalt mit möglichst wenig auskommt.

Dagny Siebke 14.03.2019

Der Landkreis steht hinter der Idee einer gemeinsamen Oberstufe von IGS und HBG. Bei der Kreistags-CDU sind nicht alle Mitglieder für diese Lösung.

Gunther Meinrenken 14.03.2019