Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Heimat shoppen in Lachendorf
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Heimat shoppen in Lachendorf
19:00 18.03.2019
Von Carsten Richter
Mit „Heimat shoppen“ möchten sich lokale Einzelhändler gegen die starke Konkurrenz aus dem Internet behaupten.
Lachendorf

Die Aktion „Heimat shoppen“ wächst weiter. In diesem Jahr wird sich erstmals auch die Werbegemeinschaft Lachtetal (WGL) an dem Projekt, das im Landkreis Celle von der IHK Lüneburg-Wolfsburg unterstützt wird, beteiligen. Das heißt: Am 13. und 14. September setzen nicht nur wie bisher die Geschäfte in Celle, Bergen, Winsen und Hermannsburg ein Zeichen gegen den Online-Handel, sondern auch Einzelhändler in Lachendorf machen erstmals im Rahmen der deutschlandweiten Aktion auf ihre Bedeutung für die lokale Wirtschaft aufmerksam.

Vor Ort einkaufen

„Auch für uns ist Heimat shoppen interessant“, sagt Anita Gründken. Die Vorsitzende der WGL hatte die Idee, dass sich die Lachendorfer Geschäftsleute an dem Projekt beteiligen. „Wir möchten den Verbrauchern die Vorteile, vor Ort einzukaufen, signalisieren“, so Gründken bei der Jahreshauptversammlung der WGL. Tombola, Glücksrad, Rabatte – das sind einige Attraktionen, die sich die Händler in Lachendorf für den Freitag und Samstag im September überlegt haben. Bis Ende Juni könnten sich Geschäftsleute melden, wenn sie sich an der Aktion beteiligen wollen.

Mehr Kunden binden

Hans-Georg Bielefeld ist die treibende Kraft bei der Organisation in Lachendorf. „Heimat shoppen findet bei uns zu 100 Prozent statt“, sagt er auf CZ-Nachfrage. 18 Geschäfte hätten bereits ihre Teilnahme zugesagt. „Ich war gleich Feuer und Flamme, als ich von der Idee gehört habe“, so Bielefeld. An den Aktionstagen sollen die Geschäfte durchgehend geöffnet haben, erläutert er. Außerdem hätten die Lachendorfer Landfrauen bereits signalisiert, in den Läden Geschenke für die Kunden wie Marmelade oder Äpfel zu verteilen. „Wir wollen mehr Kunden an Lachendorf binden. Schließlich haben wir doch alles vor Ort“, sagt Bielefeld.

Weitere Veranstaltungen

Das „7. Frühlingserwachen“ mit dem verkaufsoffenen Sonntag findet in diesem Jahr am 28. April statt. „Ich hoffe, dass das irgendwann mal ein Selbstläufer wird“, sagt Michael Wennde, stellvertretender WGL-Vorsitzender. Die Zahl der bisherigen Anmeldungen mache ihm aber Hoffnung, dass sich genug Aussteller beteiligen. „60 bis 80 müssten es schon sein“, sagt Wennde. Am 14. Juli wird zum 12. Mal das Beerenfest mit dem Kunsthandwerkermarkt und dem verkaufsoffenen Sonntag veranstaltet. Gründken rechnet mit 60 Ausstellern. Den Abschluss bildet auch diesmal der Wein- und Bauernmarkt am 3. Oktober, eine der ältesten Veranstaltungen in der Samtgemeinde. Auch am Feiertag haben wieder die Geschäfte in Lachendorf geöffnet.

Die Celler Firma Conmetall unternimmt etwas für den Umweltschutz und stellt nun Produkte aus Recycling-Kunststoffen her.

Gunther Meinrenken 18.03.2019

Ende 2020 sollen das Grünflächenamt und der Bauhof an die Hohe Wende ziehen. Die ersten Gebäude sind dort jetzt abgerissen worden.

Gunther Meinrenken 18.03.2019
Celle Stadt Speeddating für Senioren - Zusammen ist man weniger allein

Älteren Menschen fällt es oft schwer, neue Bekanntschaften zu machen. Die Folge: Sie sind einsam. Warum also nicht mal was "Modernes" probieren?

18.03.2019