Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Wohlfühlsound und Feuerwerk im Celler Heilpflanzengarten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Wohlfühlsound und Feuerwerk im Celler Heilpflanzengarten
17:54 05.08.2018
Quelle: Doris Hennies
Anzeige
Celle Stadt

Während die ganz „Komfortablen“ Stühle und Tische im Gepäck hatten – samt Geschirr, ausgeklügeltem Dinner plus Wein im Kühler – begnügten sich die „Praktischen“ mit Picknickdecke, Fresskorb und Nackenkissen. Die „Puristischen“ nahmen einfach auf dem unnötigen Sweatshirt aus dem Rucksack Platz. Dann gab es da noch die „frühzeitigen Jäger“, die schon einige Zeit vor Toröffnung geduldig anstanden, um dann zu den vereinzelten Sitzgelegenheiten und Nischen zu spurten und sie in Beschlag zu nehmen.

Alle zusammen verschmelzen schließlich alle Jahre wieder zu einer fröhlichen Masse gutgelaunter Menschen. Im Zentrum des Geschehens sorgte die mitreißende Musik der Band „Blue H.O.U.R.“ für den richtigen Wohlfühlsound mit Hits und Ohrwürmern von Classic Rock und Pop der 70er, 80er und 90er Jahre – für viele eine akustische Zeitreise in die Vergangenheit. Die fünf „Jungs“ gaben von Anfang an ihr Bestes und verdienten schon alleine für ihre Durchhaltekraft von rund fünf Stunden Auftritt (mit Pausen) den begeisterten Applaus der vielen Zuhörer.

Anzeige

Überall fanden sich Menschen zum Gespräch, es wurde viel gelacht und geflirtet – neue Bekanntschaften geschlossen und alte vertieft. Zwischen Großeltern sprangen Enkelkinder hin und her, Paare lagen vertraulich flüsternd auf mitgebrachten Decken und Freundinnenrunden ließen die noch kühle Sektflasche kreisen. Familienväter langten bei selbstgemachtem Kartoffelsalat kräftig zu und Babys schliefen selig im Körbchen ein und ließen den ganzen Trubel einfach an sich vorbeiziehen.

Mit der Dunkelheit kamen die Lichter, ein buntes Meer im Wasserbecken und um den Brunnen. Lampenstrecken kennzeichneten die Wege. Schließlich war es Zeit für die atemberaubende Show der Feuerjongleure „Lichterloh“ und dem Abschluss mit dem schon traditionellen Feuerwerk begleitet von bewundernden Ooohs und Aaahs der verzückten Zuschauer.

Von Doris Hennies