Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Magie zum Lachen und Staunen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Magie zum Lachen und Staunen
12:41 08.02.2019
Von Jürgen Poestges
Magier Cody Stone kombiniert in seinen Shows Gadgets mit origineller Zauberkunst. Quelle: Fremdfotos
Celle

Auch ein Magier muss schon einmal ganz normal mit dem Auto zu einem Auftritt fahren. Nichts mit Beamen oder Teleportieren! So erwischte CZ-Redakteur Jürgen Poestges den Zauberer Cody Stone auf dem Weg von Hannover nach Bonn, wo am Abend ein ausverkaufter Saal auf den 31-Jährigen wartete. Er erzählte über seine Anfänge und seine Kunststücke. Er ist Dauergast in Las Vegas, absolviert regelmäßig Auftritte auf Kreuzfahrtschiffen und hat auch schon eine Insel verschwinden lassen. Am 1. März um 20 Uhr gastiert er in der CD-Kaserne.

Cody Stone, Sie nennen sich einen Gadget-Magier. Was bedeutet das?

Gadgets, das ist alles, was mit Smartphone oder Tablet oder anderen technischen und oft kuriosen Gegenständen zu tun hat. Ich kombiniere diese mit origineller Zauberkunst. Ich gehe da noch ein bisschen weiter, lasse zum Beispiel Drohnen zwischen meinen Händen erscheinen. Ich erschaffe mit diesen Gadgets magische Erlebnisse, die rein durch Technik nicht möglich wären. Und diese Sachen gibt es alle wirklich, die kann man im Internet bestellen. So benutze ich zum Beispiel Kopfhörer mit Katzenohren, die je nach Stimmung des Menschen, der sie aufhat, reagieren. Ist er aufmerksam, stellen sie sich aufrecht. Und wenn er entspannt ist, drehen sie sich zur Seite. Von diesen Sachen habe ich meinen ganzen Übungsraum voll stehen. Ich kann zwar nicht mit jedem Teil einen Zaubertrick machen, aber schon mit einigen.

Wie sind Sie zum Zaubern gekommen?

Ganz klassisch. An meinem siebten Geburtstag habe ich einen Zauberkasten geschenkt bekommen. Und mein Opa hat mich darin bestärkt, ihn auch zu benutzen. Er selber hat bei einer Familienfeier ein Zauberkunststück vorgeführt. Und das hat mich so fasziniert und neugierig gemacht, dass ich selber andere Menschen so faszinieren wollte. Ich habe dann in der Schule schon das ein oder andere Kunststück vorgeführt. Und im Dezember 1995 hatte ich meinen ersten Auftritt. Die Shows verändern sich aber im Laufe der Zeit schon erheblich.

Gibt es denn in Ihrem Publikum viele Menschen, die unbedingt hinter die Tricks kommen wollen?

Ja, die gibt es. Meiner Erfahrung nach teilt sich das Publikum in die, die sich unterhalten lassen wollen. Denen wünsche ich viel Vergnügen. Und dann gibt es die, die die Tricks durchschauen wollen. Denen wünsche ich immer viel Glück. Natürlich macht es Spaß, sich in der Pause oder nach der Show mal mit dem einen oder anderen Besucher über die Tricks zu unterhalten. Aber ich bin der Meinung, wenn man weiß, wie das alles funktioniert, macht es keinen Spaß mehr.

Ist schon einmal ein Trick auf der Bühne so richtig danebengegangen?

Das Gute ist ja, dass die Zuschauer nicht wissen, wie der Trick eigentlich laufen sollte. Wenn etwas schiefgeht, habe ich eigentlich immer die Möglichkeit, das abzufedern. Ich habe meine persönliche Ampel. Bei Grün hat alles perfekt geklappt. Bei Gelb ist etwas schiefgelaufen. Aber keiner hat es gemerkt. Und bei Rot habe ich es komplett vergeigt.

Was erwartet denn die Besucher Ihrer Show in Celle?

Es gibt immer sehr viel zu lachen bei mir, aber auch sehr viel zum Staunen. Ich interagiere auch sehr gerne mit meinem Publikum. Deshalb sollte man sich überraschen lassen. Und wer für solche Dinge wie die Gadgets nicht unbedingt zu haben ist, für den gibt es im zweiten Teil der Show jede Menge zu sehen. Da habe ich dann auch konventionelle Kunststücke im Programm. Es ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas dabei. Zum Beispiel mache ich auch Schnaps aus Wasser. Damit macht man sich viele Freunde. Deshalb mache ich das auch immer früh in der Show.

Hier gibt es Tickets

Cody Stone – „Gadget & Magic“

Freitag, 1. März, um 20 Uhr

Tickets im Vorverkauf für 23 Euro zu erhalten im Ticketcenter der Celleschen Zeitung, Bahnhofstraße 1, und in der
CD-Kaserne. Abendkasse: 26 Euro.

SPD-Ratsfrau Ute Rodenwaldt-Blank sammelt Unterschriften. Sie möchte, dass die MTV-Halle am Celler Nordwall unter Denkmalschutz gestellt wird.

Michael Ende 08.02.2019

Jetzt wird's bunt: Die CZ-Artenschutzaktion "Celle blüht auf" startet durch. Machen Sie mit!

Michael Ende 08.02.2019

Ab Mitte März finden in ausgewählten Gemeinden der Bundesrepublik amtliche Stichprobenerhebungen statt. Eine dieser Gemeinden ist Celle.

Michael Ende 08.02.2019