Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Neuer Boom bei Tempo-30-Zonen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Neuer Boom bei Tempo-30-Zonen
14:20 11.01.2019
Von Michael Ende
Quelle: Arne Dedert
Celle / Faßberg

Debatten über Tempolimits, die bisher oft intensiv geführt wurden, entfallen, da sich die gesetzliche Grundlage geändert hat. "Jetzt dürfen wir in bestimmten Bereichen nicht nur Tempo-30-Zonen ausweisen – jetzt müssen wir es sogar", so Celles Stadtbaurat Ulrich Kinder.

Neue Regelung in StVO

Anlass für den Tempo-30-Boom ist eine Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO). In ihr heißt es jetzt ganz klar: "Innerhalb geschlossener Ortschaften ist die Geschwindigkeit im unmittelbaren Bereich von an Straßen gelegenen Kindergärten, -tagesstätten, -krippen, -horten, allgemeinbildenden Schulen, Förderschulen für geistig oder körperlich behinderte Menschen, Alten- und Pflegeheimen oder Krankenhäusern in der Regel auf Tempo 30 zu beschränken."

Tempo 30 auch auf Bundesstraßen

Das gelte, sofern die Einrichtungen über einen direkten Zugang zur Straße verfügten oder im Nahbereich der Einrichtungen starker Ziel- und Quellverkehr mit all seinen "kritischen Begleiterscheinungen" wie etwa Bring- und Abholverkehr mit vielfachem Ein- und Aussteigen, erhöhter Parkraumsuchverkehr, häufige Fahrbahnquerungen durch Fußgänger oder "Pulkbildung" von Radfahrern und Fußgängern vorhanden sei. "Dies gilt insbesondere auch auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sowie auf weiteren Vorfahrtstraßen", so Kinder.

Ausnahmen möglich

Nur im Ausnahmefall könnten Kommunen auf die Absenkung der Geschwindigkeit verzichten, so der Stadtbaurat. Das könne der Fall sein, soweit etwaige negative Auswirkungen auf den ÖPNV-Taktfahrplan oder eine drohende Verkehrsverlagerung auf die Wohnnebenstraßen zu befürchten sei: "In die Gesamtabwägung sind dann die Größe der Einrichtung und Sicherheitsgewinne durch Sicherheitseinrichtungen und Querungshilfen wie etwa Fußgängerüberwege, Lichtzeichenanlagen oder Sperrgitter einzubeziehen."

Keine Prioritätenliste

Die Anordnung von Tempo-30-Zonen solle sich an den Öffnungszeiten der zu schützenden Einrichtung orientieren und sich auf diese beschränken, heißt es: "Die Verwaltung hat vor diesem Untergrund alle relevanten Standorte innerhalb des Stadtgebietes untersucht, ob unter Berücksichtigung dieser Kriterien eine Temporeduzierung auf 30 Stundenkilometer erfolgen kann." Die neuen Tempo-30-Bereiche sollten jetzt nach und nach eingerichtet werden, so Kinder. Eine Priortitätenliste habe die Stadt nicht erstellt.

Hier heißt es künftig "Fuß vom Gas"

Im Zuge folgender Straßen sollen in der Nähe von Kindergärten, Schulen oder Altenheimen Tempo-30-Bereiche eingerichtet werden. Da die Stadtverwaltung auch auf mehrmalige Nachfrage der CZ keine detaillierte schriftliche Liste der neuen Tempolimits zur Verfügung gestellt hat, musste diese Liste auf Basis einer Verwaltungs-Übersichtskarte erstellt werden und ist möglicherweise nicht vollständig.

Alvernsche Straße, Lachtehäuser Straße, Wittinger Straße, Alte Dorfstraße, Blumlage, Bremer Weg, Welfenallee, Neustadt, Fuhsestraße, Jägerstraße, Hannoversche Straße, Sägemühlenstraße, Wehlstraße, Wederweg, Harburger Straße, Georg-Wilhelm-Straße.

Nicole Jäger hat sich in die erste Reihe der deutschen Comedy-Szene gespielt. Jetzt gastiere die Mitdreißigerin in der CD-Kaserne.

Gunther Meinrenken 11.01.2019

„Kiwi on the Rocks“ erzählt von den Problemen eines Teenagers. Konnte die Hauptdarstellerin in dem Stück des Celler Schlosstheaters überzeugen?

10.01.2019

Von Wasa-Lauf bis Weihnachtsmarkt: Die Celler können sich 2019 wieder auf zahlreiche Großveranstaltungen freuen. Das sind die Höhepunkte des Jahres.

Christian Link 10.01.2019