Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Klein Hehlen Sprachheilschule Klein Hehlen in Flammen (Video)
Celle Aus der Stadt Klein Hehlen Sprachheilschule Klein Hehlen in Flammen (Video)
17:45 15.04.2019
Von Christoph Zimmer
Starke Rauchentwicklung: Feuer in der Sprachheilschule in Klein Hehlen.  Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Das gegen 15.45 Uhr gemeldete Feuer breitete sich schnell aus und konnte von den mehr als 200 alarmierten Feuerwehrleuten aus der gesamten Stadtfeuerwehr erst gegen 19 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Berlinstraße in Klein Hehlen voll gesperrt. Es kam zu starker Rauchentwicklung; die Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

„Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte es in der Zwischendecke. Weil das Feuer verdeckt war, konnten sich die Flammen sehr schnell ausbreiten“, erläuterte Feuerwehrsprecher Florian Persuhn auf Anfrage der CZ. „Wir haben ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindert.“ Das Dach aber sei fast komplett eingestürzt. Ob möglicherweise Schweißarbeiten den Brand ausgelöst haben, muss noch ermittelt werden. Zur Höhe des entstandenen Schadens konnten gestern noch keine Angaben gemacht werden.

Auch Malteser, Johanniter, Rotes Kreuz, Polizei und ein Berater vom Technischen Hilfswerk waren im Einsatz.

Personen wurden nicht verletzt. Weil Osterferien sind, befanden sich keine Kinder oder Lehrer in den Räumlichkeiten. „Das war Glück im Unglück“, bilanzierte die Leiterin der Sprachheilschule, Susanne Fischer. Andernfalls hätten sich am Nachmittag durchaus noch Menschen in dem brennenden Gebäude befinden können.

Die schon von Weitem sichtbare Rauchsäule über Klein Hehlen zog Schaulustige an, doch auch das Lehrerkollegium war vor Ort: Unter dem „Geleitschutz“ der Feuerwehr durften die Lehrkräfte kurz ins Schulsekretariat im Erdgeschoss des Baues. So konnten Schülerunterlagen und weitere Akten sowie PCs geborgen werden. Und auch von Seiten der benachbarten Grundschule habe es Hilfe gegeben. Grundschul-Leiterin Katrin Döhrmann war der Schock anzusehen, als sie am Brandort eintraf.

Die Freiwillige Feuerwehr ist am Montagnachmittag zu einem Großfeuer in der Sprachheilschule in der Berlinstraße in Klein Hehlen ausgerückt.

„Ein großes Lob an die Feuerwehr“, bedankte sich Rektorin Fischer. Die geretteten Unterlagen werden in den nächsten Tagen sortiert werden – ein wichtiger Faktor für den weiteren Unterrichtsbetrieb, wo auch immer der stattfinden wird. „Hier geht gar nichts mehr“, sagte Fischer.

„Die Ferien werden für unsere Kinder sicherlich länger andauern“, sagt auch die Elternratsvorsitzende Anika von Bose angesichts der Zerstörung – und macht sich bereits Gedanken über ein Ausweichquartier: „180 Kinder in Containern zu beschulen, kommt sicher nicht infrage.“

Als Schulträger ist jetzt der Landkreis bei der Suche nach einem möglichen neuen Unterrichtsort gefordert – unter der Hand ist bereits von einem leerstehenden Schulgebäude in Hambühren die Rede, das vielleicht als Ausweichquartier in Frage kommen könnte.

Zweiter Einsatz innerhalb kürzester Zeit

Für die Feuerwehr war es der zweite Einsatz am Montagnachmittag innerhalb kürzester Zeit. Um 15.23 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Dachstuhlbrand an der Mittelstraße in Westercelle alarmiert. Die Mittelstraße war laut Polizei zeitweise voll gesperrt zwischen Westerceller Straße und Wederweg, damit Einsatzkräfte durchkommen. Wie die Polizei bei Twitter mitteilte, wurden alle Menschen aus dem Haus evakuiert.

In einem Einfamilienhaus am Mittelweg ist Feuer in einem Dachgeschoss-Zimmer ausgebrochen. 

Das Feuer war in einem Zimmer im Dachgeschoss ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte gab es an der Nordseite eine starke Rauchentwicklung, Flammen schlugen aus dem Dachfenster. Die Feuerwehr löschte von zwei Seiten. Brennendes Mobiliar wie Matratzen und Kleidung wurde im Garten neben dem Haus abgelegt und gelöscht. Insgesamt waren laut Feuerwehr zwölf Fahrzeuge und 46 Feuerwehrleute im Einsatz (aus Hauptwache, Altencelle und Westercelle). Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar. Die Nachlöscharbeiten dauern an.

Feuerwehrleute wegen Brand in Grundschule abgezogen

Noch während des Einsatzes an der Mittelstraße wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr nach Klein Hehlen abgezogen (drei Fahrzeuge mit insgesamt 18 Feuerwehrleuten).

Von Klaus M. Frieling

In Celle werden die freien Auslaufflächen für Hunde rarer. So herrscht etwa in Naturschutzgebieten Leinenzwang – nicht alle Halter haben Verständnis.

Svenja Gajek 01.04.2019

Am Celler Weinberg laufen der Schnitt und die Vorbereitungen für die nächste Saison. Aus der ernte 2018 ist ein Roséwein geworden.

22.03.2019

Nach fünf Monaten Sanierungszeit ist es nun soweit: Der Spielplatz an der Zugbrückenstraße ist wiedereröffnet worden. Nicht nur die Kinder freuts.

21.03.2019