Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Kultur Herbstkonzert begeistert Celler Publikum
Celle Aus der Stadt Kultur Herbstkonzert begeistert Celler Publikum
10:37 01.11.2019
Das Symphonische Blasorchester gab in der Celler Stadtkirche ein abwechslungsreiches Herbstkonzert. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Celle

„A little Opening“ – mit diesem dynamischen Eröffnungsstück von Thiemo Kraas begann das Symphonische Blasorchester Celle am vergangenen Samstag sein Herbstkonzert in der Celler Stadtkirche. Unter der musikalischen Leitung von Martin Göbel präsentierte sich das über 30-köpfige Ensemble in der voll besetzten Kirche mit einem abwechslungsreichen Programm. Beim Engelsterzett „Hebe deine Augen“ aus dem Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy war so manchem Besucher die besonders ergreifende Stimmung des Stückes anzumerken.

Zusammenspiel und dynamische Abstimmung gelangen gut

Ein Höhepunkt des Konzerts war der Auftritt von Victoria Müller, die mit ihrer einfühlsamen Interpretation von „Gabriellas Song“ das Publikum in ihren Bann zog. Das Zusammenspiel und die dynamische Abstimmung zwischen Solistin und Orchester gelang gut, was vom Publikum mit lautstarkem Applaus honoriert wurde. Ruhiger ging es mit dem „St. Florian Choral“ von Thomas Doss weiter, eine Hommage des Komponisten an Anton Bruckner.

Anzeige

Victoria Müller singt mit großem Einsatz

Im nächsten Titel „Te Deum“ von Jan de Haan hat der Komponist einen Klassiker der vokalen Kirchenmusik „Großer Gott, wir loben Dich“ bearbeitet. Gekonnt wurde die Melodie in unterschiedlichen Stimmungen und Tempi – mal fröhlich mal gedämpft – arrangiert. Das Orchester führte in variationsreichem Spannungsbogen durch das etwa zehnminütige Stück. Es folgte aus dem rockigen Genre „Bohemian Rhapsody“ von Freddie Mercury und der Band Queen. Dieses Stück, das auch musikalische Elemente der Oper enthält, wurde vom Ensemble mit dynamischer Verve gespielt. Die einzelnen Instrumentengruppen des Orchesters kamen ausdrucksstark in „Highland Cathedral“ zur Geltung. Zum Abschluss wurde ein weiteres Lied, „Halleluljah“, von Leonard Cohen gespielt. Ein sichtlich emotional bewegtes Publikum verfolgte den von Victoria Müller mit großem Einsatz dargebotenen, beliebten Song.

Dagmar Göbel führt durch das Programm

Durch das Programm führte mit interessanten und unterhaltsamen Hintergrundinformationen die Musikerin Dagmar Göbel. Durch ausgiebigen Applaus holte sich das Publikum eine Zugabe. Mit der Polka „Böhmische Liebe“ entließ das Symphonische Blasorchester Celle sein begeistertes Publikum beschwingt in eine laue Herbstnacht.

Von Mara Lehn