Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht B214 nach Unfall bei Hambühren wieder frei
Celle Blaulicht B214 nach Unfall bei Hambühren wieder frei
13:43 11.09.2018
Von Christian Link
Aufgrund eines Unfalls ist es am Dienstagmorgen auf der B214 zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Quelle: Alex Sorokin
Hambühren

Aus Richtung Hambühren kommend überholte gegen 7.30 Uhr ein 33-jähriger VW Golf Fahrer aus Hamburg einen vorausfahrenden Pkw, der in Richtung Celle fuhr. Der 33-Jährige musste aufgrund des Gegenverkehrs zwischen dem Überholten und einem davor fahrenden PKW Renault einscheren, der von einem 18-Jährigen aus Celle geführt wurde. Hierbei stieß der Golf mit der Fahrzeugfront gegen das Fahrzeugheck des Renault. Durch den Anstoß kamen beide Fahrzeuge nach links von der Fahrbahn ab. Der Golf schleuderte in den angrenzenden Wald und der Renault kam auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Zwei Insassen im Renault und ein Insasse im Golf erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden wurde auf 15.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße blieb mehrere Stunden halbseitig gesperrt

Am Samstagnachmitttag drang ein seit langer Zeit - psychisch auffälliger 44-jährige Mann durch eine Hundeklappe - unberechtigt in ein Wohnhaus ein und wollte es nach Aufforderung - nicht mehr verlassen.

24.06.2018

Kein Netz: Nicht erst seit dem Löscheinsatz beim Waldbrand nahe Lutterloh Ende Juli steht das dortige schlechte Funknetz in der Kritik. „Das Problem war, dass wir nicht rausfunken konnten, auch nicht untereinander“, sagt der Pressewart der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Südheide Daniel Schulz. Zwar gab es keine Auswirkungen auf den Erfolg des Löscheinsatzes, jedoch wurde die Arbeit der Einsatzkräfte im Wald durch die Funklöcher erschwert.

17.08.2018

Auf dem Weg zur Arbeit wurde ein 50 Jahre alter - Radfahrer am frühen Donnerstagmorgen von einem Hund ins Bein - gebissen.

17.08.2018