Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Brand in Dachgeschosswohnung
Celle Blaulicht Brand in Dachgeschosswohnung
11:05 19.07.2016
Celle

Der Brand brach gegen 23:50 Uhr aus, als der 29 Jahre alte

Inhaber der vom Brand betroffenen Wohnung nicht zu Hause war. Das

Haus selbst wird von 17 Personen bewohnt. Die zuerst eingetroffenen

Polizeibeamten evakuierten einen Teil der Bewohner. Der andere Teil

war selbst auf den Brand aufmerksam geworden und konnte sich ins

Freie begeben. Personen kamen somit nicht zu Schaden.

Auf der Anfahrt der Einsatzkräfte war eine Rauchsäule über dem

Gebäude zu erkennen und auf der Gebäuderückseite drangen bereits

Flammen aus dem Dachstuhl. Die Feuerwehr Celle war mit 13 Fahrzeugen

(darunter zwei Drehleitern) und ca. 80 Einsatzkräften vor Ort. Obwohl

der Brand nach ca. einer Stunde weitgehend abgelöscht war, bereiteten

im Nachgang noch einige Brandnester Probleme, so dass die

Feuerwehrleute Teile des Daches sowie Wände und Decken öffnen und

ablöschen mussten. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis ca. drei

Uhr an.

Der entstandene Sachschaden wurde zunächst auf etwa 250.000 Euro

geschätzt. Weitere darunter liegende Wohnungen wurden durch die

Löschmaßnahmen in Mitleidenschaft gezogen, so dass derzeit drei

Wohnungen nicht mehr bewohnbar sind. Im Zusammenhang mit den

Löscharbeiten kam es zur Vollsperrung der Straße.

Nach ersten Ermittlungen dürfte das Feuer auf der hölzernen

Dachterrasse entstanden sein und breitete sich dann in den Dachstuhl

aus. Was letztlich aber zu dem Brand geführt hat, steht derzeit noch

nicht fest. Die Polizei beschlagnahmte denBrandort. Die weiteren

Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Von Polizeiinspektion Celle