Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Blaulicht Polizei findet bei Schülerkontrollen Drogen
Celle Blaulicht

Celler Polizei findet bei Schülerkontrollen Drogen

17:37 01.10.2020
Anzeige
Celle

Drogenfahnder haben am Donnerstag mit starken Kräften in Zusammenarbeit mit dem Präventionsteam der Polizei Celle die Schüler mehrerer Klassen der BBS II im Lönsweg während des laufenden Unterrichtes stichprobenartig kontrolliert. Die mit der Schulleitung im Vorfeld abgesprochene Maßnahme diente in erster Linie der Prävention im Kampf gegen die Drogenkriminalität. Aufs Korn genommen wurden während der ersten beiden Schulstunden unterschiedliche Berufsschulklassen in den verschiedenen Schulformen und Arbeitsbereichen, unter anderem auch Technisches Gymnasium und Fachoberschule.

Betroffen waren Schüler im Alter zwischen 16 und 23 Jahren. Festgestellt wurden sechs Verdachtsfälle wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. In drei Fällen erfolgte eine Strafanzeige, in einem Fall waren weitergehende strafprozessuale Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft erforderlich. "Ganz nebenbei wurde auch noch ein Haftbefehl vollstreckt gegen einen amtsbekannten Jugendlichen, der heute mal nicht geschwänzt hatte", heißt es in der Pressemitteilung zum Einsatz.

Anzeige

Der Schulleiter begleitete die Überprüfungen und wies die Jugendlichen eindringlich daraufhin, dass das Auffinden von Betäubungsmitteln in mehrfacher Hinsicht Konsequenzen hat. So sind nicht nur strafrechtliche Schritte durch die Polizei die Folge. Vor allem schmerzlich spürbar dürften sich schulinterne Sanktionen wie die Suspendierung von Unterricht, die Benachrichtigung der Ausbildungsbetriebe durch die Schule und im schlimmsten Fall der Verlust des Ausbildungsplatzes für die Jugendlichen auswirken.

Für die Ermittler der Polizei Celle steht die Bekämpfung der Drogenkriminalität ganz oben auf der Agenda. Denn: Drogenmissbrauch ist erfahrungsgemäß oftmals eine der Ursachen für die Begehung von Gewaltdelikten.

Von Polizeiinspektion Celle