Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Blaulicht Fahndung nach bewaffnetem Mann beendet
Celle Blaulicht Fahndung nach bewaffnetem Mann beendet
21:22 12.04.2019
Von Oliver Gatz
Quelle: Alex Sorokin
Celle

Wie die Polizei am Freitagabend mitteilte, wurde die Suche nach dem Mann eingestellt. Man habe viele Kontrollen durchgeführt, sagte ein Polizeisprecher. Daraus hätten sich jedoch keine weiteren Hinweise ergeben. Bei der Fahndung kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Das sorgte im Heesegebiet für Unruhe unter den Anwohnern.

Schusswaffe gezogen

Ursache für die Fahndung war folgende Situation: Ein etwa 35 bis 40 Jahre alter Mann soll gegen 19 Uhr zwei Personen im Celler Stadtteil Heese zugerufen haben "Haut ab" und dabei eine Schusswaffe (oder einen schusswaffenähnlichen Gegenstand) aus dem Hosenbund gezogen haben. Das Duo hat sich daraufhin aus dem Staub gemacht und die Beamten informiert.

Stämmiger Mann mit schwarz-roter Jacke

Den Angaben der Polizei zufolge sei bei dem Zwischenfall niemand verletzt worden. In den sozialen Medien war mit Blick auf den Gesuchten von einem stämmigen Mann mit rot-schwarzer Jacke die Rede. Das hätten Polizisten Passanten am Lauensteinplatz mitgeteilt. Die Polizei bestätigte später diese Angaben. Bei dem Einsatz sollen die Fahndungsbeamten mit Maschinenpistolen bewaffnet gewesen sein, hieß es in den sozialen Medien weiter.

Nach einer vorsätzlichen Brandstiftung am Sonntagabend in der Carstensstraße in einer unverschlossenen Garage ermittelt die Polizei Celle gegen zwei männliche Tatverdächtige im Alter von 15 Jahren unter Beteiligung eines 13-jährigen Kindes.

12.04.2019

In der Zeit von 07:30 - 13:00 Uhr fanden im gesamten Stadtgebiet Kontrollen mit dem Schwerpunkt "Fahrradfahrerverstöße" statt.

11.04.2019

Am gestrigen Mittwoch kam es um 18:05 Uhr in der Bahnhofstraße zu einer Unfallflucht.

11.04.2019