Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Blaulicht Tote in Bergen: Tatverdächtiger schweigt weiter
Celle Blaulicht Tote in Bergen: Tatverdächtiger schweigt weiter
16:43 22.06.2018
Von Simon Ziegler
Anzeige
Bergen Stadt

Die Ermittlungen dauern laut Janßen an. „Es stehen noch die Ergebnisse in Auftrag gegebener spurentechnischer, insbesondere molekulargenetischer Untersuchungen und der psychiatrischen Begutachtung des Beschuldigten aus“, so der Oberstaatsanwalt. Erst danach werde über die Frage der Anklageerhebung entschieden. Die Mordkommission der Polizei hat ihre Arbeit inzwischen beendet. Sie wurde aufgelöst.

Der junge Mann mit russischem Pass gilt als dringend tatverdächtig, seine 18-jährige Freundin aus Hermannsburg zwischen dem 20. und 22. März im Wohnhaus seiner Familie in Bergen getötet zu haben. Nach der Tat flüchtete er zunächst nach Russland. Dann nahm er Kontakt zur Polizei in Celle auf und wurde ampolnisch-russischen Grenzübergang bei Gronowo festgenommen. Sechs Wochen nach dem Leichenfund wurde er im Celler Amtsgericht dem Haftrichter vorgeführt.

Michael Ende 22.06.2018
Anzeige