Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Blaulicht Weiterer Raubüberfall in Celler Innenstadt
Celle Blaulicht Weiterer Raubüberfall in Celler Innenstadt
18:50 20.12.2018
Quelle: Leineweber Ralf
Celle

Die Polizei berichtete am Donnerstag von einem Raubüberfall am Mittwochnachmittag in der Innenstadt. Daraufhin meldete sichein weiteres Opfer. Die Polizei vermutet, dass es sich um die gleichen Täter gehandelt haben könnte. Und bitte um Hinweise.

Tat ereignete sich bereits am Montag

Wie der 38 Jahre alte Mann der Polizei mitteilte, war er am Montagabend gegen 18.45 Uhr auf dem Heimweg von der Arbeit zu Fuß aus Richtung Innenstadt durch den Französischen Garten in Richtung der Parkpalette am Langensalzaplatz gegangen.

Mann liegt auf Boden und wird mehrfach geschlagen

Zwischen der schmalen Fußgängerbrücke an der Maulbeerallee und der Parkpalette sei er unvermittelt von hinten angegriffen worden. Jemand habe ihn so heftig am Hals gezerrt, dass er rückwärts gefallen war. Gleichzeitig habe jemand "Gib uns Dein Geld!" gesagt, während er auf dem Boden lag und von zwei anderen Täternfestgehalten worden sei. Einer der Täter habe ihn dabei mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen, wie die Polizei berichtete.

Hilfeschreie vertreiben Täter Richtung Französischer Garten

Das Opfer habe laut um Hilfe geschrien, sei daraufhin losgelassen worden und habe die vier Täter in Richtung Französischer Garten weglaufen sehen, hieß es. Man habe ihm somit nichts rauben können. Ansonsten sei er durch die Faustschläge im Gesicht verletzt worden und seine Kleidung sei beschädigt.

Beschreibung der Täter

Bei der Beschreibung der Täter gab der Mann laut Polizei an, dass es sich bei den Angreifern um Südländer gehandelt habe. Sie sind zirka 18 Jahre, zwei Täter zirka 1,80 Meter groß und einer von ihnen kleiner. Alle waren dunkel gekleidet gewesen. Der Täter, der ihn angesprochen habe, habe einen türkisch/kurdischen Akzent gehabt.

Wie das Opfer weiter sagte, habe er nach dem Überfall mit drei Passanten, zwei Frauen und einem Mann, gesprochen, die offensichtlich seine Hilferufe gehört hätten und an denen die Tätergruppe auf der Flucht vorbeigelaufen sei.

Polizei bittet um Hilfe

Insbesondere diese wichtigen Zeugen, aber auch andere Hinweisgeber, werden gebeten, sich mit der Polizei in Celle unter Telefon (05141) 277365 in Verbindung zu setzen.

Schüler am Mittwoch brutal ausgeraubt

Am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr kam es in Celle zu einem gemeinschaftlichen Raubüberfall auf einen Schüler (16). Dieser wartete in der Verbindungsgasse am Kunstmuseum, zwischen Schlossplatz und Stadtkirche, auf einen Freund.

Vier junge Männer gehen auf Opfer los

Es kam hier eine Gruppe von vier jungen Männern auf ihn zu, wobei er unvermittelt von zwei Tätern festgehalten und von einem dritten derart in den Bauch getreten wurde, dass er zu Boden sackte. Auf dem Boden liegend wurde das Opfer gegen den Kopf getreten, so die Polizei.

Täter flüchten in Richtung Kanzleistraße

Nun wurde dem Jugendlichen die Geldbörse aus der Jacke gezogen, daraus ein geringer Bargeldbetrag entwendet und das Portemonnaie neben das auf dem Boden verletzt liegende Opfer geworfen. Die Täter liefen danach in Richtung Kanzleistraße weg.

Beschreibung der Opfer

Nach Angaben des Opfers stammen die vier Täter vom äußeren Erscheindungbild her aus dem arabischen Raum und können wie folgt beschrieben werden: Zwei der Täter sind zirka 20 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß. Beide haben schwarze Haare, einen schwarzen Bart und eine auffällige "Hakennase", so die Polizei. Einer war eher dünn, der andere breit gebaut. Einer der Täter hatte eine purpurrote Jacke, eine schwarze Jogginghose und weiße Schuhe an. Dieser trug eine Kapuze. Ein dritter Täter sei etwas kleiner, jünger und mit schwarzer Jacke, schwarzer Basecap und hellgrüner Hose bekleidet gewesen.

Schüler glücklicherweise nur leicht verletzt

Der Schüler wurde glücklicherweise nicht schwer verletzt und konnte nach kurzer Zeit wieder aufstehen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Celle unter (05141) 277322.

Am gestrigen Mittwochnachmittag, 19.12.2018, gegen 17:15 Uhr, kam es in Celle zu einem gemeinschaftlichen Raubüberfall auf einen Schüler (16). Dieser wartete in der Verbindungsgasse am Kunstmuseum, zwischen Schlossplatz und Stadtkirche, auf einen Freund.

20.12.2018

Am Mittwochmorgen, 19.12.2018, um 02.54 Uhr, kam es in Bergen zu einem Einbruchdiebstahl in die LTG-Tankstelle in der Celler Straße.

20.12.2018

Am gestrigen Dienstagabend, zwischen 18:00 und 23:00 Uhr, kam es in Eschede in der Kriegerstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus.

19.12.2018