Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Anmeldungen für Celler vhs-Kurse ab 8. August möglich
Celler Land Aus dem Landkreis Anmeldungen für Celler vhs-Kurse ab 8. August möglich
14:50 07.08.2018
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle-Landkreis

Lernen – Bildung – Vielfalt – das sind die Begriffe, die Menschen in Celle spontan einfallen, wenn sie an die Volkshochschule denken. „Mit diesem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein“, sagt vhs-Leiterin Liliane Steinke, „stimmt es sich doch mit unserem Motto ‚Bilde dir deine Zukunft – Lernen ist Zukunft‘ überein. Auch Worte wie ‚Gemeinschaft‘, ‚aktiv‘ oder ‚Spaß‘ decken sich mit unserer Vorstellung von motiviertem Lernen.“

Das Wortfeld entstand aus einer Umfrage, die anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Volkshochschulvereins Celle in den letzten Wochen durchgeführt wurde. Alle genannten Begriffe zieren jetzt den Titel des neuen Programmheftes, das mit rund 700 Kursen in Celle und den elf Außenstellen im Landkreis für Vielfalt sorgt.

Vhs goes digital: Lernwelten der Zukunft

Die neue vhs-Cloud ermöglicht das Lernen in virtuellen Klassenräumen. „Ein Teil des Unterrichts findet zu Hause am PC oder Laptop statt“, erläutert Frank Traenapp, Fachbereichsleiter EDV. „Teilnehmende und Dozent stehen online in Kontakt, Tests zeigen die Lernfortschritte auf.“ Der Kursus „Basiswissen digital“ (CE5176) führt in das neue Angebot ein. „Wir schaffen damit die Kombination aus individuellem Lernen und Gemeinschaftserlebnis“, sagt Traenapp.

Lernen in der Gruppe wird besonders bei den Sprachangeboten geschätzt. Neu dabei sind Chinesisch und Japanisch, die von den beiden Muttersprachlerinnen Jingru Wang und Kairi Schulze vermittelt werden. „Wer Klassiker wie Englisch und Französisch auffrischen möchte, kann das ganz entspannt in extra entschleunigten Kursen tun“, informiert Fachbereichsleiterin Irina Renz.

Entspannung und Stressabau bleiben auch die großen Themen im Gesundheitsbereich. Besser schlafen heißt es gleich in zwei Vorträgen, die das Thema Schlafstörung aus medizinischer beziehungsweise der psychologischer Sicht beleuchten. Zur Gesundheit gehört nachhaltige Ernährung. „Immer mehr Menschen möchten wissen, woher ihre Produkte kommen und welche Inhaltsstoffe sie aufweisen“, sagt Tessa Twele. Selbermachen liegt im Trend.

Nachhaltigkeit wird bei der vhs Celle großgeschrieben, das reicht von Upcycling-Angeboten bis zum Vortrag über biologische Schädlings-bekämpfung. „Nachhaltige“ Kurse sind im Programmheft gekennzeichnet. Vhs-Trainee Lara Wandel bietet einen entsprechenden Workshop an und wird beim „Fest der (Lern-)Kulturen“ am Sonntag, 26. August, mit Kindern nachhaltig kreativ sein. „Wir unterstützen damit die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der UN“, erklärt die Masterabsolventin.

Highlight im Herbst: Lesungsmarathon

Kreativ startet die vhs Celle am 1. September durch mit der Fotofahrt „Lost Places“ nach Leipzig zum dortigen Jugendstilbad. „Einen Nerv hat der Kursus ‚Fotografie für Frauen‘ getroffen“, sagt Martina Hancke vom Fachbereich Kulturelle Bildung. „Es hat sich gezeigt, dass viele Frauen einen Ansatz zur Fotografie suchen, der weniger technik-geprägt ist.“ Dass Frauen ein gutes Auge für Fotografie haben, zeigt die Fotojournalistin Gabriele Kärcher mit ihrer Live-Reportage „Follow the Horses“.

Den Vorlesetag am 17. November nimmt die vhs Celle zum Anlass für eine Literaturwoche. Den Start macht „Eine Lesung – sechs Autoren“ mit Cosima Bellersen Quirini und Krimiautor Christian Oehlschläger. Es folgt am Sonntag, 18. August, der Schauspieler Mathias Kopetzki mit seinem Buch „Bombenstimmung“. Den Abschluss bilden die „Creative Writers“ der vhs Celle mit „Gänsehaut-Geschichten“. Im Bereich politische Bildung finden zahlreiche Vorträge zum Thema Antisemitismus und der Entwicklung Europas statt. Alle Vorträge finden sich am Anfang des Programmheftes im übersichtlichen Veranstaltungskalender. (mha)

Von Martina Hancke

Otto Haesler hat nicht nur Bauten des "Neuen Bauens" verwirklicht, sondern 1919 und 1920 auch Kleinwohnhäuser in Celle und Höfer bauen lassen.

06.08.2018

Wasser ist ein kostbares Gut. Wenn man etwas wie Wasser im Überfluss hat, vermisst man es nicht. Aber wehe, wenn eine Dürre wie diese schon seit Wochen anhält. Höchsttemperaturen von um die 30 Grad und Nacht-Tiefstwerte von um die 20 Grad sind sonst eigentlich nur in den Tropen zu finden. Die Landschaft verändert sich allmählich.

Andreas Babel 03.08.2018

Der Celler Wolfsberater Volkhard Pohlmann ist dafür bekannt, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Seinen Mund verbieten lassen, will er sich schon gar nicht.

Christopher Menge 03.08.2018