Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Warum alle Landwirt Christian sehen wollen
Celler Land Aus dem Landkreis Warum alle Landwirt Christian sehen wollen
17:53 11.06.2019
Von Carsten Richter
Rund 40 Freunde, Bekannte und Kollegen verfolgten mit Christian (Mitte) die erste Sendung.  Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Es ist eine Stimmung wie bei einer Fußball-WM. Die Leinwand ist aufgebaut, der Fernseher schon eingeschaltet, Schnittchen und Kaltgetränke stehen bereit – und die Spannung steigt von Minute zu Minute. Langsam füllt sich die Scheune, letztlich sind etwa 40 "Fans" vor Ort. Der Star des Abends: Christian. Bis zum Nachmittag sei er noch ganz entspannt gewesen, erzählt er, doch je näher die Fernsehausstrahlung rückte, desto nervöser wurde er.

Die große Liebe finden

Eingerahmt von seinen "Fans", allesamt Freunde, Bekannte und Kollegen, verfolgt der 33-jährige Landwirt seinen ersten Fernsehauftritt. Christian ist Kandidat in der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau". Am Montagabend wurde er den Zuschauern zusammen mit den zwölf anderen Single-Landwirten vorgestellt. Alle eint der gemeinsame Wunsch, die große Liebe zu finden.

Porträts der Kandidaten

Nachdem um 19.05 Uhr die bekannte Titelmelodie erklingt, gibt es in der Scheune nur eine Frage: Wann ist Christian endlich zu sehen? Das geht schneller als von vielen vermutet. Bereits als zweiter Kandidat ist der Ackerbauer an der Reihe. Gut gelaunt und locker präsentiert er sich: „Ich wollte immer Landwirt werden, da gab es nie etwas anderes.“ Er spricht über eines seiner Hobbys, das Motorradfahren, und hält stolz seine Kuh Resi im Arm. "Tiere bedeuten mir sehr viel." Etwa 90 Sekunden dauert das kurze Porträt, dann wird der nächste Kandidat vorgestellt. Und Christians Fans? Sie quittieren sein TV-Debüt mit einem kräftigen Applaus und Jubelrufen.

Bauer Christian ist äußerst tierlieb, würde aber auch gerne eine Frau in die Arme schließen.  Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Elf Stunden Dreharbeiten

Christian selbst ist nach der Ausstrahlung erleichtert: "Sie haben das gut herübergebracht", lobt er RTL. Das Spannende sei gewesen, wie der Sender das Material aus elf Stunden Dreharbeiten zusammenschneidet. Auch für seine Mutter Christa waren die Drehtage eine aufregende Zeit. "Viele Szenen haben wir ganz oft wiederholt", erzählt sie der CZ. Häufig habe sie sagen müssen: "Christian, Hauptsache du wirst glücklich."

Von Freunden angemeldet

Den ganzen "Schlamassel", wie er sagt, hat er einer guten Freundin zu verdanken: Manuela ist die Lebensgefährtin seines Chefs. Sie hat das umgesetzt, was Christians übrige Freunde "angedroht" hatten – und ihn für die Fernsehsendung angemeldet. "Wir haben Fotos gemacht und verschickt. Zwei Tage später klingelte dann das Telefon", erzählt sie – das war bereits die Produktionsfirma.

"Christian ist ein unwahrscheinlich ehrlicher Mensch und sehr zuverlässig", lobt sie den Landwirt im CZ-Gespräch. Sie wünscht ihm eine fröhliche und lebenslustige Frau an seine Seite, die ebenso naturverbunden wie er ist.

Große Unterstützung

Von der großen Unterstützung am Montagabend ist Bauer Christian begeistert. "Wir hatten niemanden eingeladen und dann ist doch eine schöne Runde draus geworden. Das zeigt, dass es hier in den Dörfern einen großen Zusammenhalt gibt." Ein regelmäßiges Public Viewing ist bereits in Planung.

Neue Staffel beginnt im Herbst

Bis die neue Staffel "Bauer sucht Frau" ab Herbst ausgestrahlt wird, laufen noch weitere Dreharbeiten. Zunächst aber ist Warten angesagt: RTL trifft eine redaktionelle Vorauswahl der Bewerberinnen, die Christian und die anderen Kandidaten dann beim Scheunenfest kennenlernen. Davon wiederum laden die Bauern eine oder zwei Kandidatinnen zu sich nach Hause ein. Bei der Hofwoche Ende Juli/Anfang August wird sich dann zeigen, ob es gefunkt hat.

Es war eine enge Angelegenheit, das Ausschießen um die Würde des Schützenkönigs in Offen. Am Ende war Heiner von der Kammer am treffsichersten.

Jürgen Poestges 11.06.2019

Vor allem die SPD befürchtet hohe Folgekosten und ein Personalproblem. Grund: Der Landkreis soll von der Stadt die Sozialhilfe-Aufgaben übernehmen.

Carsten Richter 08.06.2019

Reparatur- und Sanierungsarbeiten werden ab Dienstag, 11. Juni, auf zahlreichen Kreisstraßen vorgenommen.

Christopher Menge 07.06.2019