Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Sparkasse will in der Region 3333 Bäume pflanzen
Celler Land Aus dem Landkreis Sparkasse will in der Region 3333 Bäume pflanzen
18:55 30.09.2019
Von Christian Link
Die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg will in ihrem Geschäftsbereich insgesamt 3333 neue Bäume pflanzen. Quelle: Christian Link
Anzeige
Celle

Das fünftgrößte Geldinstitut Niedersachsens will in seinem Geschäftsbereich die Aufforstung, den E-Sport und das Ehrenamt voranbringen. „Wir sind groß geworden, um nah zu bleiben“, sagt Sparkassen-Chef Stefan Gratzfeld und versichert: "Dieser Grundsatz ist kein Lippenbekenntnis."

3333 Bäume versprochen

Die Sparkasse will ab dem nächstem Frühjahr insgesamt 3333 Bäume in der Region pflanzen. "Für jeden Baum, den wir in Celle, Gifhorn und Wolfsburg stiften, wird die Stiftung die gleiche Anzahl an Bäumen in ausgewählten Gebieten auf der ganzen Welt pflanzen", sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Kay Hoffmann. Neben den Sparkassen-Mitarbeitern und Azubis will auch die Führungsspitze zum Spaten greifen. Hoffmann: "Einige Bäume wollen wir natürlich auch selbst pflanzen." Bei ihrer Aktion wird die Sparkasse zudem von der Stadt Celle, dem Kreisverband der Landfrauen Gifhorn und einigen anderen Organisationen unterstützt.

Anzeige

Das Geldinstitut will mit der Aufforstungsaktion ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Schließlich habe sich die Sparkasse schon immer der Idee der Nachhaltigkeit verpflichtet gefühlt. "Das ist quasi unser genetischer Code", sagt Hoffmann und ergänzt: "Auch bei unseren Kunden setzen wir nicht auf das schnelle Geschäft, sondern eine langfristige, oft Jahrzehnte und über Generationen hinweg von Vertrauen geprägte Beziehung."

75.000 Euro fürs Ehrenamt

Jede der 45 Filialen der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg schüttet jeweils dreimal 555 Euro als besonderes Dankeschön für ehrenamtlich tätige Menschen aus. „Ohne ehrenamtliches Engagement funktioniert nicht viel in unserer Gesellschaft", begründet Sparkassen-Chef Gratzfeld die Aktion.

Alle ehrenamtliche Vereine und Einrichtungen können sich bewerben. Die Unterlagen gibt es zum Ausdrucken unter www.sparkasse-cgw.de/deins-hoch-drei im Internet. Die Bögen werden dann in den Filialen abgegeben werden. Die Bewerbungen werden anschließend öffentlich vorgestellt, sodass die Menschen vor Ort per Abstimmung entscheiden können, wer das Geld bekommt. Bewerbungsschluss ist am 18. Oktober. Bewerbungen können ab sofort bis zum 18. Oktober abgegeben werden.

E-Sport kommt nach Celle

„Unser Herz schlägt für digitale Möglichkeiten, innerhalb und außerhalb der Sparkasse", sagt Vorstandsmitglied Patrick Kuchelmeister und kündigt an, dass sein Unternehmen zum Jahresbeginn 2020 insgesamt drei E-Sport-Turniere in Celle, Wolfsburg und Gifhorn veranstalten will. "Mit dem Thema E-Sport zeigen wir eine zugegeben ungewöhnliche, aber sehr beliebte Facette, die digitalen Welten zu erleben", räumt der Bankmanager ein. Kuchelmeister: "E-Sport ist ein Thema für Jung und Alt und ein sportliches großes Gemeinschaftserlebnis. Und ja, es geht auch darum, gemeinsam einfach Spaß miteinander zu haben."

Bislang fristet der digitale Sport in der Region eher ein Schattendasein, obwohl auch der Niedersächsische Fußballverband (NFV) das Thema für sich entdeckt hat. Beim ersten großen NFV-Turnier im Januar 2019 hatten sich 187 Vereine für 64 Startplätze beworben. Aus dem Landkreis Celle waren dabei der TuS Bröckel, TS Wienhausen und TuS Eschede vertreten. Der VfL Westercelle hat seit Februar dieses Jahres ebenfalls eine E-Sport-Sparte. Die digitalen Sportler messen sich bei FIFA-Soccer auf der PlayStation 4 (PS 4) im „2 gegen 2“-Anstoß-Modus.

Christian Link 30.09.2019
Nach tödlicher Explosion - Celler Grüne kritisieren Rheinmetall scharf
Christian Link 26.09.2019
Carsten Richter 24.09.2019