Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Land schießt 4,4 Millionen Euro in den Kreis Celle
Celler Land Aus dem Landkreis Land schießt 4,4 Millionen Euro in den Kreis Celle
17:14 17.08.2018
Von Christopher Menge
Für die Gestaltung des Örteparkes erhält die Südheide 1,31 Millionen Euro. Quelle: David Borghoff
Anzeige
Celle-Landkreis

Insgesamt unterstützt Niedersachsen die städtebauliche Weiterentwicklung der Städte und Gemeinden mit rund 186,4 Millionen Euro. Die Fördermittel – verteilt auf fünf Programme – ermöglichen es den Kommunen, ihre Ortskerne attraktiv zu gestalten, brachliegende Flächen zu aktivieren, Grün- und Freiflächen zu schaffen sowie die Versorgungssituation im ländlichen Raum zu verbessern.

„Ich freue mich, dass uns das Land darin unterstützt, die Lebensqualität weiter zu verbessern. Das ist ein wichtiger Impuls für unseren Landkreis“, sagte Schepelmann. Darüber hinaus löse die städtebauliche Förderung Folgeinvestitionen der privaten und öffentlichen Hand aus, die der Kommune zugutekommen. „Davon profitiert insbesondere die mittelständische Wirtschaft, die Arbeitgeber für tausende Bürger in unserer Region ist“, so Schepelmann. Lühmann begrüßt, dass mit dieser Verbesserung der Lebensqualität auch der Landflucht entgegen gewirkt werde.

Anzeige

Konkret wird Bergen für die Neugestaltung des ehemaligen britischen Wohnquartiers mit einer Million Euro gefördert, die Gemeinde Südheide erhält für die Gestaltung des Hermannsburger Örtzeparks 1,31 Millionen Euro. In die Samtgemeinde Lachendorf fließen 1,38 Millionen Euro.

Neben 267.000 Euro für den Kulturraum Oberes Örtzetal fließen weitere 334.000 Euro in die Entwicklung von Unterlüß, für 120.000 Euro wird zudem ein Entwicklungskonzept für Eschede erstellt.