Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Aus dem Landkreis Migranten als Lotsen im Celler Gesundheitssystem
Celler Land Aus dem Landkreis Migranten als Lotsen im Celler Gesundheitssystem
07:05 18.12.2019
Von Simon Ziegler
Die Gesundheitsmediatoren zusammen mit Projektkoordinatorin Suzan Yilmaz (zweite von links) und Ulrike Brinken vom Team Integration (vierte von links). Quelle: Landkreis Celle
Celle

Mit der Überreichung der Zertifikate wurden jetzt die Teilnehmer der zweiten MiMi-Schulung im Landkreis Celle als Gesundheitsmediatoren ausgezeichnet. Vierzehn Männer und Frauen mit Migrationshintergrund haben erfolgreich an einer Fortbildung zum deutschen Gesundheitssystem teilgenommen und werden künftig in dem Multiplikatoren-Projekt des Kreis-Gesundheitsamtes mitarbeiten. Nach 50 Unterrichtsstunden werden sie ihre Kenntnisse an Zugewanderte weitergeben. Der muttersprachliche Ansatz ermöglicht es, Menschen zu erreichen, die sonst zum Beispiel auf Grund von fehlenden Sprachkenntnisse nicht in der Lage sind, Präventionsangebote der Gesundheitsversorgung wahrzunehmen, so der Landkreis.

Mit Migranten – für Migranten

2014 wurde „MiMi“, das für „Mit Migranten – für Migranten“ steht, im Kreis Celle in Kooperation mit dem Ethno-Medizinischen Zentrum und dem Jugendmigrationsdienst etabliert. „Unser Ziel ist es, Migranten einen besseren Zugang zu Gesundheitsförderung und Prävention anzubieten“, sagt Ulrike Brinken aus dem Team Migration und Integration. „Ich bin sicher, dass sie eine wichtige Aufklärungsarbeit im Gesundheitsbereich leisten werden“, sagte Carsten Bauer, Leiter des Gesundheitsamtes. Das Projekt sieht sich mit der Schulung gut aufgestellt, um künftig den Bedarf an Gesundheitsinformationen auf Kurdisch, Farsi und Arabisch zu decken. Aber auch für andere Sprachen stehen zertifizierte Mediatoren zur Verfügung. Institutionen, die an den kostenlosen Veranstaltungen interessiert sind, können sich per Mail an die Projektkoordinatorin Suzan Yilmaz (suzan.yilmaz@lkcelle.de) wenden.

Jeder fünfte Arbeitnehmer im Landkreis Celle bekommt einen Niedriglohn. Gewerkschaften sprechen von einem "Alarmsignal". Das muss sich ändern.

Carsten Richter 16.12.2019

Im Landkreis Celle werden deutlich weniger Lebensmittelkontrollen durchgeführt als vorgegeben. So will die Kreisverwaltung das ändern.

Christopher Menge 13.12.2019

Wann wird die Afrikanische Schweinepest auch bei Tieren in Deutschland festgestellt? Landwirte im Kreis Celle sind in Sorge.

Carsten Richter 13.12.2019